Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

SAP Österreich: Über 30 Ladestationen für Elektroautos

SAP Österreich: Über 30 Ladestationen für Elektroautos
Vanessa Haunold

Ziele/Ideen

Mit dem Umbau des 2. UG der SAP-Tiefgarage in einen E-Car-freundlichen Bereich soll der Bedarf an Parkplätzen und Ladestationen nicht nur temporär gedeckt werden. Darüber hinaus möchten wir auch mehrere Abstell- und Ladeoptionen für Besucher*innen und Mitarbeiter*innen zur Verfügung stellen, sodass auch der mittel- bis langfristige Bedarf gedeckt werden kann. Somit gestalten wir E-Mobilität im Unternehmen auch weiterhin attraktiv für unsere Mitarbeiter*innen.

Kurzbeschreibung

Wir haben für unsere Mitarbeiter*innen am Standort in Wien innerhalb der letzten zwei Jahre 25 neue Ladestationen für E-Autos aufgebaut. Insgesamt stehen für unsere Mitarbeiter*innen derzeit 31 Ladestationen für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Eine Ladestation kann jeweils an 3 Parkplätzen genutzt werden. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass an unserem Standort in Wien 93 Parkplätze E-Car-freundlich sind. Diese Maßnahme hilft uns dabei, die alternative Kraftstoffnutzung und E-Mobilität im Unternehmen zu fördern. Zusätzlich unterstützen wir dieses Konzept, indem wir zu 100% Strom aus Wasserkraft beziehen. Insgesamt unterstützt dieses Vorhaben jedoch auch unser globales Ziel, bis 2025 klimaneutral zu agieren.

Resultate

Sozial gesehen erleichtern wir unseren Angestellten die Fahrt ins Büro erheblich, da Parkplätze & die weitere Fahrt gesichert sind. Aus ökologischer Sicht garantieren wir unseren Mitarbeiter*innen zudem auch die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen durch unsere Ladestationen.
Die globale Vorgabe für den Anteil an E-Autos im Jahr 2020 lag bei 20%. Mittlerweile liegt der lokale Anteil an E-Autos am Wiener Standort bei etwa 24%. Zu Beginn des Projekts im Jahr 2016 haben wir mit einem Elektroauto begonnen und nun haben wir bereits 80. Dieses Ergebnis kann sowohl auf das Umweltbewusstsein der Angestellten, die Kommunikation der Vorteile von Elektrofahrzeugen und die Zurverfügungstellung der Ressourcen (v. a. Ladestationen und Parkgelegenheiten) zurückgeführt werden. Aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie ist eine Auflistung weiterer Daten (Stromverbrauch, CO2-Ausstoß durch Pendeln, u. dgl.) nicht aussagekräftig, da nur ein marginaler Teil der Belegschaft vor Ort arbeitet.

Einreicher

SAP Österreich
Herr Robert Diglas
Lassallestraße 7b, 1020 Wien
robert.diglas@sap.com
+43 1 28822-75368

https://www.sap.com/austria/index.html

Partner

Energie Steiermark AG: Service

Energie Steiermark AG: Projektberater

auf Facebook teilen twittern