Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Schulwegdetektive - Geschichte(n) von der Straße gelesen

Ziele/Ideen

- Bewusstseinsbildung bereits am ‚Beginn des Weges der kleinen Geher und Geherinnen und bei ihren Eltern.
- Verbesserungen fürs Gehen vor allem im Bereich Schulweg.

Kurzbeschreibung

Workshop mit Schulkindern mit Endprodukt Publikation; Kinder legen Schulwege mit offenen Augen zurück. Es wird auf Besonderheiten und Auffälligkeiten am Weg geachtet. Die Kinder sind selbst Entdecker sein und bekommen Anleitung, wie Detektive aus Gegebenheiten der Straßenräume (Indizien) zu lesen. Daraus entstehen Geschichten, die die Kinder selbst schreiben und zeichnen. Dann gibt jedes Kind seinen Eindruck wieder: was gefiel mir an dem Weg und was nicht? Was möchte ich gerne anders, damit ich hier gerne gehe? Die Vorschläge der Kinder werden fachlich zu einem Planungsleitfaden aufbereitet.

Resultate

- mehr Kinder legen den Schulweg zu Fuß zurück: nicht nur von den beteiligten Schulen sondern allgemeine breitenwirksame Bewusstseinsbildung
- Gehen wird im Viertel attraktiver
- Qualitäten fürs Gehen werden in Stadt- und Verkehrsplanung besser berücksichtigt

Einreicher

Frau DI Angelika Manner
A-1130 Wien
 

auf Facebook teilen twittern