Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Spatial Decision Support for Wood Supply Chain Management

Ziele/Ideen

Die Logistik- und Wertschöpfungskette Holz soll in ihrer Gesamtheit optimiert werden. Dabei wird der Transportprozess durch die Kooperation auf verschiedenen Ebenen mittels computergestützter Planung verbessert. Folgende Ebenen werden miteinbezogen: Forstbetriebe, Sägewerke und Transportunternehmen.

Kurzbeschreibung

Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Geographischen Informationssystemen, Location Based Services und Operations Research ermöglicht die Optimierung der Logistikkette Holz. Grundlage ist eine standardisierte, betriebsübergreifende Datenplattform, die Holzangebot, -nachfrage und Transportkapazitäten zentral und mit detaillierten Positionsinformationen zusammenführt. Ein Algorithmus stellt Routen für Lkw so zusammen, dass deren Kapazitäten optimal ausgenutzt werden und eine betriebsübergreifende Kooperation möglich ist. Zusätzlich wird jeder Lkw in Echtzeit verfolgt, sodass Abweichungen von den berechneten Routen detektiert und Alternativen in Echtzeit errechnet werden können.

Resultate

Es werden Leer- und Halbleerfahrten vermieden, sowie ein geeignetes Sägewerk für eine Fuhre Holz ermittelt, das möglichst nahe am Holzlager liegt. Dadurch können die gefahrenen Strecken innerhalb der Logistikkette signifikant reduziert werden, was in einer Kostenreduktion resultiert.

Einreicher

Herr DI(FH) Dr.techn. Johannes Scholz
A-8010 Graz
Steyrergasse 30
8010 Graz
Email: johannes.scholz@tugraz.at
Tel: +43-664-73530460