Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Ergebnisse 1-36 von 3759

PRO-BYKE Grenzüberschreitende Radverkehrsförderung in Gemeinden

Die hohe Umweltbelastung durch den Verkehrssektor und die gleichzeitig nach wie vor relativ niedrigen Radverkehrsanteile zeigen, dass trotz der nationalen Bestrebungen der letzten Dekaden zur Stärkung des Gehens, Fahradfahrens …
dt-fly_probike_2018

1. easymobil-Station der Wiener Lokalbahnen in Griesfeld

Immer mehr Menschen kombinieren unterschiedliche Verkehrsmittel für ihre täglichen Wege. Mit der neuen easymobil-Station reagieren die Wiener Lokalbahnen auf dieses veränderte Mobilitätsverhalten und erleichtern den Alltag …

Lebenswertes Feldkirch: Innenstadtentwicklung mit Mehrwert

Teilprojekt Fußgängerzone Neustadt: hoher Parkplatzsuchverkehr (dadurch Behinderungen der PassantInnen sowie AnrainerInnen), Fälle von Leerstand, geringere Wertschöpfung und Attraktivität im Vergleich zur restlichen Innenstadt (größtenteils FGZ) …
teilprojekt_3

Leuchtturmprojekt Betriebliche Mobilität Mahle

Die Firmen Mahle-Filtersysteme und Bosch-Mahle sind mit zusammen rund 3.000 Beschäftigten die größten Arbeitgeber der Region um St. Michael ob Bleiburg. Als eine Vergrößerung des Betriebes nötig …
dsc00828_1

Wilder Kaiser Naturtrip

In Tirol reisen zur Zeit nur fünf Prozent mit der Bahn an. Überspitzt gesagt: Die Bahnanreise spielt in der Urlaubsplanung für Tirol keine große Rolle. Und das trotz …
naturtrip_seite_01

KombiMo III - Kombinierte Mobilität für alle (tim in Linz und Graz)

Global steigt der Bedarf an Mobilität stetig. Es nehmen einerseits die Entfernungen zu, andererseits kommt es in der Biografie der Menschen zu häufigeren Wohn- und Arbeitsortswechseln. Gleichzeitig verfü…
KombiMo III - Kombinierte Mobilität für alle (tim in Linz und Graz)

Radnetzstudie des steirischen Kernballungsraums

Die Straßeninfrastruktur des steirischen Kernballungsraums stößt zu den täglichen Verkehrsspitzenzeiten (Arbeitspendelverkehr) an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Der globale Urbanisierungstrend führt auch in der Steiermark zu einer …
Radnetzstudie des steirischen Kernballungsraums

Pilotversuch Schulstraße Vereinsgasse

Auch vor der VS Vereinsgasse konnten in der Früh häufig gefährliche Situationen beobachtet werden: Eltern halten widerrechtlich auf dem Kreuzungsplateau vor der Schule, um ihre Kinder aussteigen …
Pilotversuch Schulstraße Vereinsgasse

City Walk Weiz

Die Stadt Weiz ist als oststeirische Bezirksstadt Industrie-, Schul- und Handelsstadt. Aktuell pendeln über 8.000 Personen zur Arbeit und ca. 2.500 Schülerinnen und Schüler in die Stadt. Außerdem kommen …
City Walk Weiz

Radnetzstudie des Steirischen Kernballungsraums

1. Mobilitätsprobleme: • limitierter öffentlicher Raum im steirischen Kernballungsraum: Die Einfahrtsstraßen in das Grazer Stadtgebiet sind geprägt von den werktäglichen Morgen- und Nachmittagsstaus. Der ungebrochene Urbanisierungstrend und …
Radnetzstudie des Steirischen Kernballungsraums

Autonomous Ticketing - Ticketing der nächsten Generation

Die Automatisierung findet nicht nur in den Fahrzeugen und auf der Verkehrsinfrastruktur Einzug, sondern ist auch im Bereich des Fahrscheinkaufes im öffentlichen Verkehr sowie bei Buchungs- und Verrechnungsvorgängen …
Autonomous Ticketing - Ticketing der nächsten Generation

Die Neusiedler See Card als Motor für den öffentlicher Verkehr an 365 Tagen im Jahr

Im kleinen sensiblen Raum der Region Neusiedler See kommt es zunehmend zu Verkehrsüberlastungen, die nicht nur durch einheimische Personen, sondern auch durch Touristinnen und Touristen ausgelöst werden.
Symbolbild: Radfahren

"Mensch zuerst" Generalverkehrsplan 2018 der Stadt Gmunden

Zerschneidung der Stadt durch massiv belastete Landesstraßen B120 und B144 - mit Fertigstellung der Umfahrung Gmunden Ost sind diese Straßen in die Verwaltung der Stadt übergegangen und haben nun …
Symbolbild: Radfahren

Radbasisnetze

Radfahrerinnen und Raffahrer brauchen im Alltag ein zusammenhängendes Radverkehrsnetz, das ihre Ziele direkt, attraktiv und sicher verbindet. Nur ein qualitativ hochwertiges, sicheres Netz mit passender begleitender Infrastruktur bringt die …
Symbolbild: Radfahren

What if - shared cars, shared cities

Aktuell sind alleine in Wien rund 22 Mio. m² durch parkende Autos belegt, was etwa fünf Prozent der Gesamtfläche der Stadt entspricht.Diese Fläche kann durch Mobility as …
What if - shared cars, shared cities

HYTRAIL - Hydrogen Technology for Railway Infrastructure

Um den anthropogenen Anteil am Treibhauseffekt einzudämmen und die Klimaziele 2050 zu erreichen, sind der Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung und die massive Steigerung der Effizienz des Energie- und Mobilitätssystems …
HYTRAIL - Hydrogen Technology for Railway Infrastructure

Transdanube.Pearls

Die Donauregion ist eine der vielversprechendsten Tourismusdestinationen Europas. Für die Reise zu den Regionen und innerhalb der Regionen wird vorwiegend der Pkw genutzt. Luftschadstoffe wie Stickoxide und Feinstaub in …
Transdanube.Pearls

RYTLE - The smart move

Die Urbanisierung der Städte stellt für Logistiker und Kuriere eine wachsende Herausforderung dar. Der Zugang zum Kunden wird schwieriger, die Komplexität der Innenstadtlogistik nimmt zu. Gesetzliche Rahmenbedingungen …
RYTLE - THE SMART MOVE

KNAPP goes green

KNAPP zählt zu den Marktführern unter den Anbietern intralogistischer Komplettlösungen und automatisierter Lagersysteme und ist laufend auf der Suche nach qualifizierten Technikerinnen und Technikern – vor allem …
knapp

FAIRTIQ - Ticket für Bus und Bahn

- An und für sich übersichtliches Tarifsystem. - Trotz kann es mitunter schwer sein, den günstigsten Tarif zu wählen, z.B. wenn zumindest ein Teil der Reise …
FAIRTIQ - Österreichs modernstes Ticket für Bus und Bahn

eObus nach Grödig

Die Obus-Linie 5 soll in die Salzburger Nachbargemeinde Grödig erweitert werden. International setzen Obus-Städte vermehrt testweise auf den Einsatz von Batterie-Obussen, die bei Fahrt unter Fahrleitung geladen werden. Die …
eobusgroedig

Zukunftsweisende Straßengestaltung im Quartier am Seebogen

Die Anforderungen an den öffentlichen Raum werden immer vielfältiger und komplexer - sowohl in ökologischer (Mikroklima/Punktuelle Überhitzung, Starkregenereignisse, Individualverkehr,...) als auch in sozialer (Barrierefreiheit, Aufenthaltsqualität, …
Zukunftsweisende Straßengestaltung im Quartier am Seebogen