Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Stromerzeugung durch energetische Nutzung von Bremsenergie in Prüfzellen für Verbrennungskraftmotore

Ziele/Ideen

Stromerzeugung durch energetische Nutzung von Bremsenergie in Prüfzellen für Verbrennungskraftmotoren.

Kurzbeschreibung

Zum Test von entwickelten Verbrennungskraftmotoren werden Prüfzellen benötigt. Eine herkömmliche Zelle besteht aus einer Belastungseinrichtung (Bremse), einem Kühlwasserkreislauf zur Rückkühlung von Motor und Bremse und einem Kälteaggregat. Die Belastung des Motors erfolgt durch eine wassergekühlte Wirbelstrombremse. Die entstehende Wärmeenergie in der Bremse und am Motor wird vollständig vom Kühlwasser aufgenommen. Das Kühlwasser wird über einen Kühlturm abgekühlt und im Kaltwasserbecken gesammelt. Von dort wird es wieder dem Kühlkreislauf für Motor und Bremse zugeführt.

Resultate

Eine zu ersetzende Wirbelstrombremsanlage wurde durch eine Asynchrongeneratoranlage ersetzt. Die zur Belastung des Motors erforderliche Bremsenergie wird vom Generator aufgebracht und in eigen erzeugten Strom umgewandelt. Der energetische Nutzen besteht nun in einer Entlastung des Kühlkreislaufes mit entsprechender Stromverbrauchseinsparung und in einer Stromerzeugung anstelle eines Stromverbrauches für die Bereitstellung der Bremsenergie. Insgesamt wurden sieben Prüfstände in eine energieeffiziente Ausführung umgestellt und damit eine Gesamtstromverbrauchsreduktion von 25 Prozent für das Engineering Center Steyr erzielt.

Einreicher

Engineering Center Steyr GmbH & Co KG
Herr Dipl. Ing. Peter Astl
Steyrer Straße 32
A-4300 St. Valentin

+43 7435 501 2214
peter.astl@ecs.steyr.com