Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Umfeldplanung Quartiersgarage ehemalige Glauburgschule

Ziele/Ideen

Im Zusammenhang mit der neuen Quartiersgarage ehem. Glauburgschule werden im Straßenraum zu Gunsten einer besseren Aufenthaltsqualität Parkplätze zurückgebaut. Zusätzlich werden Kreuzungen und Einmündungen konsequent von verkehrswidrig abgestellten Fahrzeugen freigehalten. Die dadurch frei werdenden öffentlichen Flächen stehen dann zum Verweilen und Ausruhen sowie für Gehwegverbreiterungen sowie eine stärkere Begrünung der Straßenräume zur Verfügung.

Kurzbeschreibung

Das Projektziel besteht darin, die Straßen, Straßenecken und Grünflächen im Umfeld der Quartiersgarage in Anknüpfung an das Projekt Nahmobilität im Nordend so zu gestalten, dass sich Anwohnerinnen und Anwohner, insbesondere Kinder und ältere Menschen wohler und sicherer fühlen. Dabei werden Ideen und Vorschläge aus einem öffentlichen Beteiligungsprozess aufgegriffen und planerisch umgesetzt. Im Fokus stehen wirkungsvolle Maßnahmen, die mit einfachen Mitteln umsetzbar sind.

Resultate

Im Umfeld der Quartiersgarage wird noch im Herbst 2015 mit der Umsetzung von Maßnahmen begonnen, die das Viertel beleben und den Aufenthalt und das Zu-Fuß-Unterwegssein angenehmer und sicherer machen. Maßnahmen sind Gehwegverbreiterungen, die mehr Platz geben und das Überqueren der Fahrbahnen sicherer machen. Oder Bäume und neue Bänke, die zu einer kleinen Pause und zum Schwatz einladen. Darüber hinaus werden bisher als Parkbuchten genutzte Fahrbahnbereiche entsiegelt, als Pflanzfläche ausgewiesen und für das Urban Gardening-Projekt einer Anwohnerinitiative zur Verfügung gestellt.

Einreicher

Stadt Frankfurt am Main, Verkehrsdezernat
Frau Dipl.-Ing. Mona Winkelmann
Stiftstraße 9-17
D-60313 Frankfurt am Main

+49 069 212 36166
referat.66A@stadt-frankfurt.de

Partner

siehe unten