Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Umgestaltung Loquaigrätzel in Mariahilf: Begegnungszone Otto-Bauer-Gasse, Fußgänger*innenzone Königseggasse

Ziele/Ideen

Schmale Gehsteige, kaum Grün, kaum Freiraum: Die Otto-Bauer-Gasse hatte eine Umgestaltung und Attraktivierung dringend nötig. ​Passant*innen kommen an den Gehsteigen kaum aneinander vorbei, die Gasse ist "zugeparkt" und wird als Schleichweg zur Mariahilfer Straße benutzt. Die vielen Geschäfte in der Gasse sind aufgrund der Kfz kaum sichtbar.
Die Königseggasse hat im o.a. Abschnitt als "Eingang" zum Loquaipark sowie mit der vorhandenen Gastronomie ebenfalls Potential als hochqualitativer öffentlicher Raum. Derzeit liegt dieser brach.

Kurzbeschreibung

Seit September 2017 entwickelten Bürger*innen sowie Fachleute der Stadt Wien das Leitbild für das Loquaigrätzel. Diese Ergebnisse werden im Herbst 2019 umgesetzt:
- Die Otto-Bauer-Gasse wird Begegnungszone und soll durch bauliche Maßnahmen an der Mariahilfer Straße als Sackgasse erkennbar gemacht werden. Gehsteige und Fahrbahn zwischen Mariahilfer Straße und Schmalzhofgasse werden auf ein Niveau gehoben und
gepflastert. Anrainer*innen-Parkplätze und Ladezonen bleiben bestehen, zudem soll die Gasse begrünt werden.
- Zwischen Loquaiplatz und Otto-Bauer-Gasse wird die Königseggasse in eine Fußgängerzone umgewandelt. Der Platz soll mit neuen Bäumen sowie neu geordneten Schanigärten zum Verweilen einladen; Radfahren wird erlaubt.
- Durch bauliche Abgrenzungen wird der illegalen Kfz-Verkehr zwischen Mariahilfer Straße und Otto-Bauer-Gasse unterbunden
Siehe dazu bitte hier: https://www.wien.gv.at/mariahilf/politik/sitzungen/pdf/antrag-542690.pdf

Resultate

Die Bürger*innenbeteiligung belegt schon vor der Umgestaltung den Erfolg des Projekts - immerhin zeigt das Ergebnis deutlich: Die Menschen wünschen sich für die Otto-Bauer-Gasse eine bauliche Trennung zur Mariahilfer Straße, eine Anhebung der Fahrbahn auf das Niveau des Gehsteiges, Begrünung sowie Anwohner*innen-Parkzonen.
Ebenso eindeutig war der Wunsch nach einer Fußgänger*innenzone in der Königseggasse - ein begrüntes "Platzl" als Übergang zum Loquaipark.
Siehe dazu bitte. https://www.wien.gv.at/mariahilf/verkehr/loquai-ergebnis-leitbild.html
bzw.
https://www.wien.gv.at/mariahilf/verkehr/zweite-graetzelkonferenz-loquai.html

Einreicher

Bezirk Mariahilf/Bezirksvorstehung
Herr Bezirksvorsteher-Stellvertreter Michi Reichelt
Amerlingstraße 11, 1060 Wien
michi.reichelt@gruene.at
0676/356 1 376

auf Facebook teilen twittern