Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Umstellung der MA 34 - Fahrzeugflotte auf Erdgasantrieb

Ziele/Ideen:
Ziel des Projekts ist die Reduzierung von Feinstaub und CO2-Emissionen aufgrund einer Umstellung der Fahrzeugflotte von Diesel- auf Erdgasantrieb.

Kurzbeschreibung:
Der Fachbereich Betrieb und technischer Service (BTS) der MA 34 betreut Haustechnikanlagen, wie Heizungen, Gas-, Wasser und Elektroinstallationen in den Amtshäusern der Stadt Wien, die vom Standort im zehnten Wiener Bezirk angefahren werden. Bei diesen Einsätzen fallen durchschnittlich jährlich zwischen 250.000 und 300.000 Kilometer an. Mit einer Umstellung der Fahrzeugflotte, die zurzeit 25 Fahrzeuge beinhaltet, auf Erdgasantrieb könnte pro Jahr ein erheblicher Teil an Feinstaub und CO2-Emissionen eingespart werden.

Resultate:
Nach Berechnung der Projektverantwortlichen lassen sich gegenüber dem derzeitigen Fuhrpark, welcher hauptsächlich mit Dieselmotoren betrieben wird, die Feinstaubemissionen auf nahezu Null, Kohlenmonoxid um zirka 0,2 Tonnen pro Jahr, Kohlenwasserstoffe und Stickoxide um zirka 0,2 Tonnen pro Jahr und Kohlendioxid um zirka 5,5 bis 6,5 Tonnen pro Jahr reduzieren. Auf Grund der Betriebsweise - die meisten Strecken sind Kurzstrecken - ist eine Einsparung von zirka zehn Tonnen CO2 pro Jahr zu erwarten.Einreicher:
Stadt Wien – Magistratsabteilung 34; Dipl.-Ing. (FH) Harald Bekehrti
Theodor Sickel Gasse 4-6
A-1100 Wien
post@m34.magwien.gv.at
+43/1/4000
Partner:
Stadt Wien – Magistratsabteilung 48
auf Facebook teilen twittern