Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

"Viele Wege"

Ziele/Ideen

* Größtmögliche Nutzung des Umweltverbundes; Anbringen einer Mobilitätstafel
* Übung im Lesen von Fahrplänen; erneuerte Fahrradabstellanlage
* Versperrbare Scooterständer * Diskussion mit Experten und Suchen von gemeinsamen Lösungswegen

Kurzbeschreibung

Nach dem sehr erfolgreichen Feinstaubprojekt im Schuljahr 2008/09 (3. Klassen) in Zusammenarbeit mit dem ubz-Steiermark und der Stadt Graz, wollten wir auch in Schuljahr 2008/09 dran bleiben ... SchülerInnen der 1.-3. Klassen suchten mit Fahrplänen und Straßenkarten ihren sichersten Schulweg mit dem Umweltverbund und erprobten teilweise auch das "erGEHEN". Nach einer Bedarfserhebung durch die Umwelt-Peers wurde ein Scooterständer geplant und gebaut. Im März 2009 wurden Experten (Frau Vizebürgermeister, Verkehrsplaner, GVB-Vertreter) zu einem Verkehrsgipfel geladen, um die spezielle Verkehrssituation in der unmittelbaren Schulumgebung zu besprechen und gemeinsam Lösungsvorschläge zu finden. Im Mai 2009 wurde eine Mobilitätstafel enthüllt und der Scooter-/Skateboardständer seiner Bestimmung übergeben. Von Seiten der Stadt Graz wurde der gesamte Schulverein zu einem Schulischen Mobilitätsmanagement für 2009/10 eingeladen.
 

Resultate

* Bewusstseinsbildung bei den SchülerInnen
* Einladung von Seiten der Stadt Graz zu einem „Schulischen Mobilitätsmanagement“ im Schuljahr 2009/10
* Mobilitätstafel mit Radwegenetz der Stadt, Gehwege im Schulumfeld, Haltestellenpläne der umliegenden Haltestellen

Einreicher

Privaten NMS/HS des Schulvereins der Grazer Schulschwestern
Frau Dipl.-Päd. Sr. Simona Papst
Georgigasse 84
A-8020 Graz

+436649605206
sr.simona@schulschwestern.at

Partner

Mag. Margit Braun Forschungsgesellschaft Mobilität (Schuljahr 2009/10)