Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Vorarlberg MOBIL Fahrrad Wettbewerb

Ziele/Ideen

Förderung des Alltagsradverkehrs durch einen spielerischen Wettbewerb kombiniert mit begleitender Image- und Öffentlichkeitsarbeit.
Träger des Wettbewerbs können Gmeinden, Betriebe, Vereine und Schulen sein. Durch die breite Trägerschaft und den direkten Kontakt der Veranstalter zu Bürgern, Mitarbeitern, Mitgliedern ..., ist es möglich die Bevölkerung in großer Breite anzusprechen.

Kurzbeschreibung

Der Fahrrad Wettbewerb ist ein Angebot von Vorarlberg MOBIL für Gemeinden, Unternehmen, Vereine und Schulen. Ziel ist die Bewerbung des Alltagsradverkehrs.
Sportliche Höchstleistungen stehen nicht im Vordergrund des Wettbewerbs: Alle Personen, die innerhalb von fünf Monaten mehr als 100 km zurücklegen, nehmen bereits an der Verlosung von attraktiven Sachpreisen teil. Gezählt werden alle zurückgelegten Kilometer – auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Sportverein.
Alle Veranstalter erhalten eine breite Palette von Unterstützungsangeboten:
+ Folder, Textvorlagen, Plakate, Fahrradcomputer
+ maßgeschneiderte Internetplattform zur Kilometererfassung und Teilnehmerverwaltung
+ Preise für Schlussverlosungen
+ Hotline, laufende Beratung

Resultate

Im Jahr 2008 wurde der FWB erstmals angeboten - mit einer Beteiligung von rund 5.000 Personen und 41 Veranstaltern.

Bis zum Jahr 2012 konnte die Teilnehmerzahl auf rund 10.000 Personen verdoppelt und die Zahl der Veranstalter auf 269 gesteigert werden.

Im Jahr 2011 legten die Teilnehmenden rund 6 Millionen Kilometer zurück und konnten dadurch mehr als 840.000 kg CO2 einsparen.

Einreicher

Vorarlberg MOBIL
Herr Dipl. Ing. Martin Scheuermaier
Römerstraße 15
6900 Bregenz

+5574 511 26 114
martin.scheuermaier@vorarlberg.at

Partner

Energieinstitut Vorarlberg
Martin Reis

auf Facebook teilen twittern