Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

VVT Ticketreform

VVT Ticketreform

Ziele/Ideen

Aktuell sind rd. 97.000 BewohnerInnen des Landes im Besitz eines Jahres-Tickets (streckengebunden oder Netz-Ticket). Rd 12.000 sind im Besitz eine Jahres-Tickets (streckenbezoge und für den Weg in die Arbeit). Kurz vor der Tarifreform gab es bereits über 13.000 KundInnen eines Tiroltickets oder Regiotickets. Soziale Dimension: Für Ausgleichzulagen-BezieherInnen kostet das Tirolticket statt 490 Euro nur 250 Euro und vergrößert damit die Zugangschancen zur Mobilität.

Kurzbeschreibung

Das Land Tirol und der VVT machen dem Auto Konkurrenz: Mit der ab 1. Juni 2017 gültigen Tarifreform werden 2 günstige Netztickets für Tirol eingeführt: das Tirolticket (ganz Tirol um 490 Euro), das Regioticket (zwei benachbarte Gebiete für 380 Euro). Die Netztickets sind günstige Eintrittskarten in das gut ausgebaute Verkehrsnetz von Tirol für alle BewohnerInnen des Landes. Preisersparnis bis zu 70% zu den bisherigen Tickets.

Resultate

Großer Ansturm und hohe Nachfrage nach neuem Ticket.
Massive Steigerung im VVT KundInnencenter.
StammkundInnen sind bereits vor der Umstellung auf neues Ticket um rd. 8% gestiegen, Tendenz laufend steigend

Einreicher

Verkehrsverbund Tirol GmbH Herr Dr. Alexander Jug Sterzinger Straße 3 6020 Innsbruck www.vvt.at +43 699 12 22 45 42 p.jurschitz@vvt.at

Partner

Amt der Tiroler Landesregierung

rd. 40 Verkehrsunternehmen des Landes Tirol