Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Wallfahrt mit dem Zug statt dem Flugzeug

Ziele/Ideen

Durchbrechen der Gedanken vieler Menschen: reisen = fliegen
Ist es möglich in dem doch etwas schwerfälligen System Schiene so eine Reise zu organisieren und durchzuführen?

Kurzbeschreibung

Eine alle paar Jahre stattfindende Reise, die auf rund 200-250 Leute ausgelegt ist, soll statt mit dem Flugzeug mit der Bahn durchgeführt werden. Dabei mussten nicht nur alle Veranwortlichen überzeugt werden, sondern auch sichergestellt werden, dass auch genug Teilnehmer/innen an dieser Reise teilnehmen, auch wenn wir nicht wohin fliegen!

Resultate

Die Reise war in vielfacher Wiese ein Erfolg:
1., Die Reise (im kirchlichen Bereich oft Wallfahrt genannt) sparte ca. 1 Tonne CO2 PRO TEILNEHMER/IN ein im Vergleich zu der ursprünglich angedachten Reise mit dem Flug nach Frankreich! Geneue Berechnung in der Beilage!
2., Mit 240 Personen erreichten wir eigenen Vorgaben, was die Personenanzahl betrifft deutlich!
3., Die Reise hatte auch einen großen sozialen Mehrwert als eine Bus- oder Flugreise: Es war eine GEMEINSAME Reise und wir nutzen die Zeiten im Zug für den Austausch, Gebet, Spiel und Essen.
4., Einige Teilnehmer/innen sind seit langem wieder mal mit dem Zug gefahren und waren begeistert von der Zugfahrt!

Einreicher

Erzdiözese Wien - Vikariat Nord
Herr Markus Gerhartinger
Schlossbergstraße 8, 2114 Großrußbach
m.gerhartinger@edw.or.at
0664 885 22 785

https://www.erzdioezese-wien.at/pages/inst/23144814

Partner

RegioBahn GesmbH: Bereitstellung des Zuges: Wagenmaterial, Fahrplan, ...

Biblisch Reisen: Reisebüro -offizielle Abwicklung der Quartiere etc

Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus: Förderung

auf Facebook teilen twittern