Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

WienMobil Hüpfer

WienMobil Hüpfer
OV-046 2022 Wiener Linien

Ziele/Ideen

Die Rahmenbedingungen und Einsatzmöglichkeiten von On-Demand Sharing Konzepten sind vielfältig. Welches Konzept oder welche Ausprägungen für die Bevölkerung die meisten Anreize schafft, damit sie dieses auch nutzt, muss zuvor erforscht werden. Es liegen zwar schon Informationen und Erkenntnisse aus anderen Piloten weltweit vor, jedoch haben jede Stadt und ihre Einwohner*innen andere Bedürfnisse und Vorstellungen. Deshalb zielt das Pilotprojekt auch darauf ab, möglichst viele Informationen und Beiträge seitens der Tester*innen zu generieren um das System auch dahingehend zu formieren. On-Demand Sharing Konzepte haben ein hohes Potential, die tägliche Mobilität flexibler zu gestalten und gleichzeitig die Vielzahl an globalen Problemen und Herausforderungen zu einem Teil lokal zu lösen. Auch im Hinblick auf weitere Digitalisierung und Automatisierung im Verkehr leistet das Projekt einen Beitrag, da es Anwendungsfälle und Szenarien einer zukünftigen Mobilität in Wien skizziert.

Kurzbeschreibung

Im Zuge des Projekts „WienMobil Hüpfer“ wird ein On-Demand Sharing Angebot mit zwei elektrisch betriebenen, rollstuhlgerechten Kleinbussen getestet. In dem ausgewählten Gebiet in Wien-Liesing herrschen aufgrund der heterogenen Stadtstruktur und dem bestehenden Verkehrsnetz beste Voraussetzungen für die Erprobung dieses neuartigen Betriebkonzepts. Getestet wird ein flexibles System mit virtuellen Haltepunkten, bei dem die Fahrgäste mittels Webapp eine gewünschte Fahrt ohne fixe Route spontan oder vorab buchen können. Die Webapp bündelt im Hintergrund ähnliche Anfragen zu einer gemeinsamen Fahrt, um das System effizient, klimafreundlich und wirtschaftlich zu betreiben. Ziel des zwölf-monatigen Pilotbetriebs ist es, die Akzeptanz und Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer zu eruieren, um Erkenntnisse für eine weitere Ausrollung zu sammeln.

Resultate

Der Pilot hat Mitte März 2022 seinen Betrieb aufgenommen. Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten aufgrund der pandemischen Lage konnten wir bereits einen Kund*innenstamm generieren, der von Woche zu Woche steigt.
Die bisherigen Erkenntnisse aus mehr als 350 beförderten Personen zeigen, dass das System Zuspruch findet. Die Kund*innen nützen den Betrieb sowohl als Zubringer zum höherrangigen ÖV als auch für direkte Wege innerhalb des Gebiets. Zudem gibt es Fahrgäste, die den WienMobil Hüpfer in ihre tägliche Mobilitätsroutine aufgenommen haben. Einige Familien mit Kindern sowie Fahrgäste mit Rollstuhl konnten wir bereits befördern.
Der Besetzungsgrad der Fahrzeuge liegt auf einem guten Niveau und steigt ebenfalls kontinuierlich.
Die Rückmeldungen und Bewertungen der Nutzer*innen sind fast ausschließlich sehr gut, die Auswertung der Bedürfnisse zeigt bereits Tendenzen, in welche Richtung sich das System entwickeln könnte.

Einreicher

Wiener Linien
Herr DI Martin Demel
Erdbergstraße 202, 1030 Wien
martin.demel@wienerlinien.at
066488135328
 

Partner

Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste: Auftragnehmer/Kooperationspartner

auf Facebook teilen twittern