Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Akustisches Informationssystem für blinde und sehbehinderte Menschen

informationssystem

Ziele/Ideen

Ziel ist, für blinde und sehbehinderte Menschen einen gleichberechtigten Zugang zur physischen Umwelt, zu Transportmitteln, Information und Kommunikation zu schaffen.

Kurzbeschreibung:
Am Bushof St. Pölten sind drei Bussteige mit je drei Stationen und im Schnitt acht verschiedenen Linien, die diese Stationen jeweils so anfahren, wie gerade Platz ist.. Die verschiedenen Busse stehen in einer zufälligen Reihenfolge in den Haltestellen. Für sehbehinderte und blinde Menschen ist es unmöglich, sich selbstständig zurecht zu finden. Zur Lösung des Problems wird in den Bussen jeweils eine PA VIP Box montiert, die bei Anfragen durch Handgeräte, die von den Personen mitgetragen werden, Befehle über die Außenlautsprecher abgibt. Durch das vorgestellte Projekt können auch sehbehinderte Fahrgäste allein und selbstständig den Bus benutzen. Ein erstes Testsystem befindet sich in der Stadt St. Gallen und steht kurz vor seiner Fertigstellung. Das Testsystem beschränkt sich auf die Busflotte St. Gallen. Bereits 80 Busse wurden mit dem System ausgerüstet und können mit dem erweiterten Hilfsmittel Milestone 312 angesteuert werden. Die Schweizer Lösung soll nun auch auf St. Pölten übertragen werden.

Resultate:
Durch den Einsatz dieses Systems würde es blinden und sehbehinderten Menschen leichter fallen, öffentliche Verkehrsmitteln zu nützen.

Einreicher

Ing. Günther Ertl
A-1230 Wien

Partner

Bones Inc.