Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

amKumma

Ziele/Ideen

Die Zielvorstellung ist: Wer amKumma wohnt, wohnt schön. Grünflächen durchziehen Siedlungsräume, das hat Qualität. Und wollen die Menschen raus, stehen Radwege und ein attraktiver Bus- und Bahnverkehr zur Verfügung.

Kurzbeschreibung:
Die Bürgerinnen und Bürger der Region amKumma sollen einfach, sicher und unkompliziert mit Bus, Bahn, zu Fuß oder mit dem Fahrrad vorankommen. Dies soll erreicht werden durch:
• Gemeinsame Bebauungsplanung
• Gemeinsame Suche nach Verkehrslösungen
• Straßen als Begegnungszonen

Resultate:
Das Projekt „Mobil amKumma“ ist ein Schritt zur sanften Mobilität.
Es werden laufend Projekte in den Bereichen Radfahren, Öffentlicher Verkehr, Fußgängerverkehr, Bewusstseinsbildung und Nahversorgung initiiert und in einem Maßnahmenbündel zusammengefasst, beschlossen und umgesetzt.
- Gründung des Vereins amKumma (klare Struktur für die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit)
- Leitbild amKumma (die Leitgedanken für die gemeindeübergreifende Arbeit wurden gemeinsam mit der Bevölkerung erarbeitet)
- Räumliches Entwicklungskonzept amKumma
- Arbeitsgruppe Mobil amKumma
- Gründung des Vereins Wirtschaft amKumma (Stärkung der Nahversorgung)
- Konzept für Öffentlichen Verkehr amKumma

Einreicher

Verein amKumma; Die vier Kummenberggemeinden Altach, Götzis, Koblach und Mäder; Michael Stabodin; Rathaus Götzis; ???
Bahnhofstraße 15,
A-6840 Götzis
info@amkumma.at

+43/5523/5986

Partner: