Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Auf die Bahn; zum Mobilitätspreis 2009

Ziele/Ideen:
- Anstieg der Fahrgastzahlen auf der Bahn
- Leute die bisher das Auto benützten, sollen künftig mit der Bahn fahren
- Kolleginnen und Kollegen sollen ermäßigte Fahrkarten bekommen
- Betriebsräte, Personalvertretung und Gewerkschaftliche Betriebsausschüsse sollen bei dem Projekt behilflich sein
- Verbesserung der Informationen über Park and Ride-Anlagen
- Gratisparken in Tiefgaragen bei Bahnhöfen


Kurzbeschreibung:
Im Zuge dieses Projektes wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Benützen der Bahn nahegelegt. Es werden Anreize gesetzt, um Leute zum Bahnfahren zu bewegen. Wenn die Beschäftigten eine bestimmte Kilometeranzahl mit den ÖBB unterwegs waren, werden kleine Belohnungen vergeben. Beispielsweise wird ein Gutschein für eine Gratisfahrt von Linz nach Wien ausgehändigt, wenn eine Person 1.000, 2.000, 3.000 Kilometern, etc., mit der Bahn zurückgelegt hat.

Resultate:
Kolleginnen und Kollegen die früher mit dem Privatauto unterwegs waren, nützen jetzt vermehrt die Bahn. Nachdem die zurückgelegten Kilometer in Verbindung mit einer Businesscard abgewickelt wurden und die Anzahl der Kilometer über einen längeren Zeitraum festgehalten wurde, kauften sich einige Kolleginnen und Kollegen eine Jahreskarte oder eine Vorteilscard.Einreicher:
Gewerkschaftlicher Betriebsausschuss
Robert Gattermayer
A-4020 Linz
post.ai9@arbeitsinspektion.gv.at
+43/732/603880
Partner:
ÖGB OÖ, Gewerkschaft öffentlicher Dienst
auf Facebook teilen twittern