Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Autofasten - Schulwege autofrei gestalten!

Ziele/Ideen

Die Kampagne Autofasten fand 2016 bereits zum 11. Mal österreichweit statt, wobei sich der Schwerpunkt jährlich ändert. Das Grundkonzept, Menschen in der Fastenzeit zu motivieren, nachhaltige Fortbewegungsmittel zu benutzen, hat sich bewährt. Die jährlich wachsende Anzahl an Autofaster/innen beweist es. Die nicht gefahrenen Autokilometer der Autofaster/innen werden auf autofasten.at eingetragen, wodurch die Einsparung der Emissionen dokumentiert wird. Mit der Kampagne erreichten wir in den Vorjahren vor allem erwachsene Menschen aus dem kirchlichen Umfeld (evangelisch und katholisch), sowohl in den Städten als auch am Land. In den nächsten 2 Jahren möchten wird zusätzlich vermehrt auch jüngere Zielgruppen ansprechen und sie fürs Autofasten begeistern, da wir davon überzeugt sind, dass es wichtig ist, früh mit Bewusstseinsbildung zu beginnen und über die Auswirkungen des eigenen Handelns Bescheid zu wis-sen.

Kurzbeschreibung

Ziel 1: 80 Workshops zum Thema nachhaltige Mobilität werden in Schulklassen von der Volksschule bis zur Oberstufe vom Beginn der Fastenzeit 2016 bis Ende der Fasstenzeit 2017 (10.2.2016-15.4.2017) in allen österreichischen Bundesländern durchgeführt. Der eigene Schulweg dient als Bezugspunkt.

Ziel 2: Die Workshops und die Anwendung der Stundenmodelle, sowie andere geplante Aktionen während der Fastenzeit (Fahrradreparaturworkshops, Gehzeugaktionen,…) führen zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema nachhaltige Mobilität bei den Schüler/innen und deren Eltern.

Ziel 3: Schulen der Oberstufe melden sich auf autofasten.at als Autofastengruppe an und dokumentieren ihre eingesparten Elterntaxi-Kilometer online.

Resultate

- Die Bewerbung wie unter Maßnahmen beschrieben hat einwandfrei funktioniert
- 2016 wurden bereits 54 Mobilitätsworkshops in Kärnten, Vorarlberg, Wien, Burgendland, Niederösterreich und Steiermark von der Volksschule bis zur Oberstufe durchgeführt. 2017 folgen weitere Workshops in allen 9 Bundesländern, die zum Großteil schon fixiert sind.
- Weiters haben sich 2016 bereits 4 Schulen als Autofastengruppe auf der Homepage (www.autofasten.at) gemeldet und täglich ihre eingesparten Elterntaxi-Kilometer online dokumentiert.

Einreicher

Verein zur Förderung kirchlicher Umweltarbeit
Frau Mag. Hemma Opis-Pieber / Frau Dr. Michaela Ziegler
Bischofplatz 4
A-8010 Graz

+43 316 8041 377
stmk@autofasten.at

Partner

Martina Daim Klimabündnis Österreich