Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Baden fährt Rad!

Ziele/Ideen:
Ziel des Projekts ist die Erhaltung und der Ausbau Badens als nachhaltige Stadt mit hervorragender Lebensqualität auch für künftige Generationen. Dies soll mit einer Erhöhung des Radanteils von derzeit elf Prozent auf 20 Prozent im Jahr 2020 erreicht werden.

Kurzbeschreibung:
Die Stadt Baden entwickelte im Jahr 2001 ein umfassendes Radverkehrskonzept zur konsequenten Förderung des Radfahrens. In den vergangenen Jahren wurde das Hauptroutennetz durch neue Mehrzweck- und Radfahrstreifen, eine neue Radbrücke über die Schwechat und Lückenschlüsse durchgängig hergestellt. Nunmehr liegt der Schwerpunkt in der Anbindung der Nachbargemeinden an diese Hauptradverbindungen. Die neue Bike&Ride- Anlage mit 500 Abstellplätzen, Radstation und Selfserviceterminals ist an alle Stadtteile direkt angebunden.

Resultate:
Durch weiter forcierte Investitionen, die derzeit bei 150.000 Euro pro Jahr liegen, wird bis zum Jahr 2020 eine Erhöhung des Radanteils von derzeit elf Prozent auf 20 Prozent angestrebt. Baden ist mittlerweile zur Rad-Vorzeigestadt in Österreich geworden. Neben regelmäßigen Erwähnungen in Fachvorträgen wurde der Stadt auch der European Climate Star verliehen. Außerdem konnte der Radverkehrsanteil von sechs Prozent im Jahr 2003 auf derzeit elf Prozent erhöht werden.Einreicher:
Stadtgemeinde Baden; DI Michael Madreiter
Hauptplatz 1
A-2500 Baden
bau@baden.gv.at
+43/2252/86800
Partner:
Land Niederösterreich
Lebensministerium
Klimabündnis Niederösterreich
auf Facebook teilen twittern