Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Bürgerinitiative Zum Teufel mit der Verkehrshölle

Ziele/Ideen

Die Bürgerinitiative "Zum Teufel mit der Verkehrshölle" setzt sich für mehr Lebensqualität in Wiener Neudorf ein. Wir ersticken im Verkehr - täglich 166.000 Fahrzeuge auf der A2, 27.000 auf der Triester Straße, 10.000 auf der B11. Die Lärm- und Abgasbelastung hat das erträgliche Ausmaß überschritten.
Unser Ziel ist, die Verordnung von Tempo 80 auf der A2 Höhe Wiener Neudorf zu erreichen.
Wir machen lautstark auf die durch den Verkehr verursachte extreme Belastung der Wiener Neudorfer Bevölkerung aufmerksam, zeigen entsprechende Lösungsmöglichkeiten auf und forcieren den Rad- und Fußgängerverkehr, um den von uns selbst verursachten Verkehr zu reduzieren.
Wir sind es unseren Kindern schuldig, für bestmögliche Bedingungen zu sorgen. Damit Kinder gesund aufwachsen können, brauchen sie ungestörten Schlaf, Erholung im Freien und gute Luft als Lebensgrundlage für ihre Gesundheit.

Kurzbeschreibung

Wohl einmalig in Österreich: Eine Gemeinderätin gründet aus Notwehr gegen die enorme Verkehrsbelastung eine Bürgerinitiative.
Gemeinsam mit engagierten Bürgern, die genug haben von der Verkehrshölle mit Lärm und Abgasen, die ein menschenwürdiges Leben in Wiener Neudorf nahezu unmöglich macht, wird die BI am 6.10.2014 bei der Gründungsversammlung ins Leben gerufen.
Wir fordern Tempo 80 auf der A2 auf Höhe Wiener Neudorf als wirksames Mittel, die Lebensqualität in unserem Ort entscheidend zu verbessern (bis zu 80% Schadstoffreduktion, Verminderung der Feinstaubbelastung um 1/3, Halbierung des Lärms). Wir treten aber auch für die polizeiliche Überwachung von Verkehrsbeschränkungen, für den Bau fehlender Radwege und Gehsteige etc. ein.

Resultate:

  • Die Bürgerinitiative stellte einen Antrag auf Tempo 80 auf der A2 Höhe Wiener Neudorf nach § 43 StVO: Gemeinsam mit unseren ehrenamtlich tätigen Rechtsanwälten haben wir einen 8 Seiten langen, rechtlich fundierten Antrag auf Tempo 80 erstellt, diesen mit Argumenten, Zahlen und Fakten dokumentiert und ihn am 19.12.2014 im Verkehrsministerium übergeben.
  • Veranstaltung "Suche nach Wegen aus der Verkehrshölle" am 19.11. 2014 im Volksheim Wiener Neudorf.
  • Öffentliche und mediale Aufmerksamkeit (siehe Zeitungsartikel auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/verkehrshoelle).
  • Die Gemeinderätin ist seit 10.3.2015 Vizebürgermeisterin.

Einreicher

Herr DI Otto Kleissner
A-2351 Wiener Neudorf
Sprecher der Bürgerinitiative "Zum Teufel mit der Verkehrshölle"
 

auf Facebook teilen twittern