Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

BürgerInnen-Konferenz

Ziele/Ideen

Vom 20. bis 22. August 2010 erarbeiteten Teilnehmer einer von VERBUND initiierten BürgerInnen-Konferenz in Kramsach, Tirol 15 Empfehlungen für die Zukunft der Mobilität.
Das Ziel der BürgerInnen-Konferenz war, gesellschaftliche Perspektiven zur Zukunft Mobilität – E-Mobilität zu erarbeiten und im Dialog untereinander und mit ExpertInnen neue Ideen zu entwickeln und Handlungsmöglichkeiten zu finden.


Kurzbeschreibung

Zum Einstieg der Konferenz wurden die detaillierten Mobilitätsprotokolle, die die BürgerInnen im Vorfeld geführt hatten, vorgestellt und diskutiert. In diesen Aufzeichnungen hielten sie ihr tägliches Mobilitätsverhalten, ihre Zufriedenheit oder ihren Ärger an den jeweiligen Tagen fest. Die BürgerInnen erörterten in moderierten Kleingruppen und Plenarrunden ihre persönlichen Mobilitäts-Bedürfnisse, um dann daraus die wichtigsten Themenfelder für die weiteren Arbeitsschritte festzulegen. Im Dialog untereinander und mit ExpertInnen wurde dann Wissen vertieft. Ausgehend von ihren persönlichen Bedürfnissen formulierten die für Österreichs Bevölkerung repräsentativen 32 TeilnehmerInnen am Ende des zweieinhalb tägigen Lern- und Dialogprozesses 15 Empfehlungen zur Zukunft des öffentlichen Verkehrs und der E-Mobilität in Österreich. Ergänzend zu den Diskussionsrunden standen den BürgerInnen E-Autos, -Roller und -Fahrräder zum Testen zur Verfügung, diese wurden von Denzel Carsharing und electro drive Tirol zur Verfügung gestellt. Diese Praxiserfahrung war ein weiterer Anknüpfungspunkt für die TeilnehmerInnen ihr Wissen in der Diskussion mit den ExpertInnen zu vertiefen.



Resultate

15 konkrete Empfehlungen für Mobilität/E-Mobilität an die Politik und Wirtschaft:

Die 15 Empfehlungen fanden bei den Technologie- und Wirtschaftsgesprächen in Alpbach hohes Interesse. Sie wurden Poltikern übergeben und waren im Zentrum einer Pressekonferenz in Alpbach. Außerdem fließen die Empfehlungen bereits in die Aktivitäten von VERBUND und von Austrian Mobile Power ein und dienen damit der konsumenten- und umweltgerechten Umsetzung von E-Mobilität in Österreich.

Einreicher

VERBUND AG
Frau Mag. Beate McGinn
Am Hof 6A
A-1010 Wien

+43 50313 53702
beate.mcginn@erbund.com

Partner

Monika Mörtl Umweltbundesamt

auf Facebook teilen twittern