Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

CO2 Reduktion auch für nicht sportliche Gäste möglich

Ziele/Ideen:
Das Ziel des Projekts ist die Senkung des CO2-Ausstoßes durch den zusätzlichen Einsatz von Elektrobikes zu den herkömmlichen Fahrrädern. Somit ist es auch Leuten, die nicht so fit sind, möglich sich ohne Auto fortzubewegen.

Kurzbeschreibung:
Das Projekt soll auch Gästen, die entweder rekonvaleszent, älter oder einfach nicht so fit sind, ein umweltfreundliches Fortbewegen ohne Auto ermöglichen. Deshalb werden die Elektrobikes angeschafft. Bereits jetzt bekommt jeder interessierte Gast des Hotels einen „Grünen Meilen Pass“, wo er oder sie die „sanft Mobil“ zurückgelegten Kilometer eintragen kann. Am Ende des Urlaubs erhält der Gast eine Klimaschutzurkunde mit den zurückgelegten Kilometern, sowie ein regionales Geschenk.

Resultate:
Neben dem verminderten CO2-Ausstoß sorgt das Projekt auch für weniger Lärm in der Umgebung und eine geringere Feinstaubbelastung. Die Gäste werden das Auto immer öfter stehen lassen und auf die Elektrobikes oder Fahrräder umsteigen. Dadurch wird CO2 eingespart. Da die Elektrobikes erste seit zwei Wochen im Einsatz sind gibt es noch keine konkreten Daten zwecks des Einsparungspotenzials. Einreicher:
Beate und Bernd Mondré; Hotel Garni Hubertus; Beate Mondré
Gartenstraße 4
A-5700 Zell am See
3sterne@hubertus-pension.at
+43/6542/72427
auf Facebook teilen twittern