Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Das

Ziele/Ideen

Das seit 1998 betriebene u. von Förderung d. Arbeitsamtes abhängige Fahrradausleihsystem "Blaues Fahrrad", war nicht mehr zeitgemäß, für Nutzer unattraktiv u. luden auf- grund des Aussehens zum Vandalismus ein. Die Nutzer waren stark rückläufig. Auf wand/Nutzen standen in keinem vertretb. ökön.Verhältnis mehr. Ein umweltfreundliches Projekt d. modernen touristischen Erfordernissen entspricht sollte d. Alte ersetzen. Unabhängig von öffentl. Förderung, gemeinsam mit interessierten regionalen Partnern zur Sicherung d. Finanzierung, mit unverwechselbarem Design, auffallend technisch/optisch modern, geringsten Ausleihgebühren, dichtem Netz Ausleihstationen, optim. Anzahl Leihräder,d. region. Bedingungen angepasst - Einmaligkeit bundesweit war Zielstellung.

Kurzbeschreibung

An 15 Ausleihstationen werden 150 moderne Fahrräder, 2 Tandems u. 8 Kinderräder zum Verleih ( Ausleihgebühr/Tag 1.- EUR, Langzeitausleihe/Monat 15,- EUR) gegen Vorlage Personalausweis angeboten. Hauptausleihstation ist d. Chemnitzer Hauptbahnhof, d. vorwiegend durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen u. Geförderte betrieben wird. Hol-/Bringeservice wird angeboten. Andere Ausleihstationen sind touristische/ gastronomische Einrichtungen.In d. Hinterrädern sind Plastescheiben, die regionalen Unternehmen/Einrichtungen als Werberträger für einen individuell auszuhandelnden Preis/Jahr angeboten werden. Das ist die Hauptfinanzierungsquelle.Wartung/Pflege/
Instandhaltung realsiert d. Verein.Das Herstellen/Umbauen zum typischen Design erfolgt in Kooperation mit einem Ausbildungsbetrieb/Metallindustrie .

Resultate

Das Projekt "Chemnitzer Stadtfahrrad" hat sich etabliert, ist aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken, hat ständig steigende Nutzerzahlen vor allem durch Besucher/ Gäste /Pendler/Familien u. Studenten, gewinnt immer mehr Zuspruch bei Klein- und Mittelständigen Unternehemen u. a. an der Nutzung d. Werbeflächen Interessierten. Aufgrund seiner Außergewöhnlichkeit/Einmaligkeit/Orginalität/Umwelt- und Nutzerfreundlichkeit wurde es 2008 im EU- Parlament in Brüssel durch die Stadt Chemnitz präsentiert und 2009 mit einem Sonderpreis des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung der BRD ausgezeichnet.

Einreicher

Verein "Chemnitzer Gewölbegänge" e. V.
Herr Dipl. Mil. Peter Prasatko
Hainstraße 125
D-09130 Chemnitz

+49371 3346046
info@chemnitzer-gewoelbegaenge.de

Partner

Herr Michael Focken Tiefbauamt der Stadt Chemnitz

auf Facebook teilen twittern