Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

DB Schenker setzt auf Cargo Bikes

DB Schenker setzt auf Cargo Bikes
TLG-006 2020 Kathrin Haitzer

Ziele/Ideen

Lärm- und Abgasemissionen verringern, durch elektrisch betriebene Lastenfahrrad sicherstellen, dass Kundinnen und Kunden trotz innerstädtische Zufahrtsbeschränkungen für LKWs bestellte Ware erhält. Kundenforderung gerecht werden.

Kurzbeschreibung

Die Zustellung im Innenstadtbereich gestaltet sich zunehmend schwieriger. Zum einen sind LKW’s aufgrund ihrer Lärm- und Abgasemissionen nicht gern gesehen (speziell Salzburg ist um ein schönes Ortsbild für die Touristenschar bemüht) und zum anderen gibt es zu wenig Platz, da man den LKW häufig nicht optimal parken kann, um eine bestmögliche Zustellung durchzuführen. Die Folgen sind Zufahrtsbeschränkungen, um das Problem aus der Innenstadt zu verbannen. Nichts desto trotz benötigt der Kunde seine Waren. Daher haben sich unsere Kollegen aus dem Landverkehr Gedanken gemacht und, unter der Leitung von Rene Hnat, die Zusammenarbeit mit „Die Boten“ in Salzburg und „Fuhrwerk-Veloblitz“ in Graz begonnen. Die Disponenten entscheiden bei der Auftragsannahme, welche Sendungen für eine Zustellung per Lastenfahrrad in Frage kommen (Gewicht, Volumen und PLZ) und verplanen diese dann nicht auf die LKWs sondern auf das elektrisch betriebene Lastenfahrrad.
 

Resultate

54 Aufträge mit 125 Stopps wurden bereits durchgeführt und somit 117,29 kg CO2 eingespart.

Einreicher

DB Schenker
Frau Kathrin Haitzer
Stella Klein Löw Weg 11, 1020 Wien
kathrin.haitzer@dbschenker.com
+4357686210123

www.dbschenekr.com/at

auf Facebook teilen twittern