Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Der CENTRO-Rufbus. Ein flexibles Angebotskonzept im ÖPNV für den ländlich geprägten Raum im Landkreis Calw

Ziele/Ideen

In der ländlich geprägten Region des Landkreises Calw sollte mit dem CENTRO-Rufbus ein nachhaltiges, barrierefreies und attraktives Mobilitätsangebot für Jedermann geschaffen werden. Insbesondere in der relativ dünn besiedelten Region soll das öffentliche Mobilitätsangebot mit dem CENTRO dauerhaft und flächendeckend gewährleistet sein und dabei ein attraktives Angebot für die Kunden darstellen. Hierbei stehen Leitziele wie: Flexibilität, Barrierefreiheit und die Integration in den bestehenden Linienverkehr im Vordergrund.

Kurzbeschreibung

Das Konzept CENTRO-Rufbus iat ein öffentliches und barrierefreies Mobilitätsangebot für Jedermann. Ein wesentlicher Unterschied zum fahrplangebundenen Linienverkehr besteht darin, dass der CENTRO bedarfsorientiert fährt, das heißt, wenn mindestens ein Kunde den Bus nutzen möchte.

Resultate

Das Projekt ist in der Region und darüber hinaus bekannt und wird von den Kunden geschätzt. Dies spiegelt sich auch in einer steigenden Nachfrage nach Fahrtanfragen wider. So stieg die Anzahl der Anrufe seit Mai 2014 um bis zu 40 % im Vergleichsmonat Mai 2015.

Einreicher

Albert Rexer GmbH & Co. KG
Herr Arno Ayasse
Robert-Bosch-Straße 15
D-75365 Calw

+497051-16260
Arno.Ayasse@rexer.de

Partner

Michael Stierle Landratsamt Calw

auf Facebook teilen twittern