Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Der Katzelsdorfer 1-Euro-Elektrobus

Ziele/Ideen:
- das Füllen der Tageslücken (nach 8.00 Uhr und vor 17.00 Uhr) von öffentlichen Verkehrsmitteln
- eine Emissionsreduktion
- Teilzeitbeschäftigung von Arbeitslosen und Frühpensionistinnen und -pensionisten
- die Kombination von öffentlichen Verkehrsmitteln mit dem Fahrrad
- die Stromgewinnung auf einer Garage mit Photovoltaik sowie weitere Stromtankstellen für Elektro-Scooter & busride
- ein fixer Preis pro Zustieg


Kurzbeschreibung:
Vorerst wird ein stündlich zirkulierender Elektro-Kleinbus mit maximal 15 Sitzplätzen und Fahrrad- beziehungsweise Kinderwagenmitnahmemöglichkeit am Heck um einen Euro pro Zustieg in Erwägung gezogen. Neu zu errichten wäre eine Stromtankstelle am Schlossparkplatz in einer Carport-ähnlichen Garage mit Photovoltaikpaneelen auf dem Dach.

Resultate:
Eine Fragebogenaktion sowie persönliche Gespräche am Klimaaktionstag 2009 haben den Bedarf nach dem Elektro-Bus untermauert, ebenso wären die Benützenden bereit, mehr als einen Euro zu bezahlen. Bei Akzeptanz kann mit einem zweiten Fahrzeug auf halbstündliche Frequenz erhöht werden. Das Projekt ist auf weitere Randgemeinden von Wiener Neustadt (Bad Fischau, Lichtenwörth, Eggendorf etc.) erweiterbar.Einreicher:
Andreas Otahal
A-2801 Katzelsdorf
auf Facebook teilen twittern