Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Der Velomat und das konservative Radhaus ?Das Radhaus im Katzenturm? als Cavelpark

Ziele/Ideen:

Ausgangslage:
Meinen Vorstellungen entsprechend sollte ein bestehendes historisches Gebäude (Objekt), im Zentrum Feldkirchs gelegen, nämlich der Katzenturm, in seiner derzeitigen Funktionalität als Glockenturm „Kampanile“ durch eine die ursprüngliche wie bisherige Nutzung bereichernde zusätzliche Widmung, zum einen als konservatives Radhaus zum anderen in den Wintermonaten, der durch Kälte und schlechte Fahrbahnverhältnisse bedingten radfreien Saison, für Vernisagen genutzt und damit städtebaulich, unter Wahrung der Auflagen des Bundesdenkmalamtes, besser integriert werden.

Kurzbeschreibung

Durchführung, auf Feldkirch übertragbare Ziele:
Die Idee, den Katzenturm über seine jetzige Widmung hinaus als Radhaus zu nutzen, kam mir zunächst rein intuitiv aufgrund der zylindrischen Form des Velomaten am Hauptbahnhof in Innsbruck. Diese vollends automatisierte Velostation, eine zwar elegante, doch sehr ihrem nüchternen Verwendungszweck anheimgestellte Stahl –/ Glaskonstruktion, sollte auf diese Weise eine dem Stadtkern Feldkirchs, der Altstadt, entsprechendere Außenhülle erhalten und bliebe so im mittelalterlichen Turmgewände des Katzenturmes gänzlich verborgen. Vergleichsweise wird
auch der Vorschlag eines konservativen Radhauses im historischen Katzenturm zu Feldkirch unter Wahrung der Auflagen des Bundesdenkmalschutzes planlich dokumentiert, mit der Prämisse der völligen planerischen Freiheit eines Ideenprojektes.

Der Velomat am Innsbrucker Haupbahnhof wurde durch die Logistikfirma HdT Logistik - Schröter OEG betrieben:

HdT Logistik – Schröter OEG
A- 6010 Innsbruck Neurauthgasse 10 – 12, Postfach 103
0043 512 586625 / 47 Mobil 0043 676 3586625
velomat@hdt.co.at

Resultate

Das meinerseits vorgelegte Detailprojekt soll einerseits als Anregung für die Situierung eines Velomaten, u.a. in historischer und z.T. ungenutzter Bausubstanz verstanden werden, andererseits für dasselbe Objekt, dem Katzenturm in Feldkirch, die Grundlagen für ein Planungskonzept eines konservativen Radhauses liefern. Zudem soll in städtebaulicher Hinsicht der Anreiz zur Schaffung kommunaler Stell-flächen für Fahrräder gefördert werden.

PS: Die Stadt Feldkirch, wie Vorarlberg generell, haben auf dem Gebiet des Verkehrsverbundes wie der Förderung der multimodalen Mobilität durch entsprechende nachhaltige Einrichtungen sehr viel geleistet.
 

Einreicher

Herr DI DR Kurt Danzl
A-6803 Feldkirch
 

Partner

unter weitere ProjektpartnerInnen angeführt

auf Facebook teilen twittern