Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Die Steiermark beweist Taktgefühl: Der steiermarkweite Taktfahrplan

Ziele/Ideen

Ausbau des Öffentlichen Verkehrs in der Steiermark durch Obersteirer-Takt und S-Bahn Graz.

Kurzbeschreibung

Mit dem Fahrplan 2006 ist in der Steiermark eine Offensive im Schienenverkehr gestartet worden. Obersteirer-Takt und S-Bahn waren die ersten und zugleich größten Projektinnovationen. Die Etablierung des steiermarkweiten Taktstandards wird vorangetrieben und kann mit dem Fahrplan 2011 als fast vollständig abgeschlossen betrachtet werden.

Resultate

Seit dem Jahr 2007 führt das Land Steiermark periodische Zählungen des gesamten Schienenverkehrs durch. Im jeweiligen Oktobervergleich von den Jahren 2007 zu 2009 hat es in der Steiermark einen Zuwachs im Nahverkehr von rund 20 Prozent an Einsteigern gegeben. Im Bereich des Obersteirertakts hat die Steigerung rund 25 Prozent betragen. Mit weiteren Ausbaustufen bei der S-Bahn und im Mur-/Mürztal werden bei voller Verkehrswirksamkeit der Ausbaustufe eins (= Fahrplan 2011 plus drei Jahre, weil Angebotsmaßnahmen erst etwa nach drei Jahre voll greifen) im Jahr 2014 30 Prozent mehr Fahrgäste im Vergleich zum Basisjahr im steiermarkweiten Taktfahrplan unterwegs sein.

Einreicher

Amt der steierm. Landesregierung, Fachabteilung 18A
Herr DI Werner Reiterlehner
Stempfergasse 7
A-8010 Graz

+43 316 / 877 3619
markus.hauser@derknotenpunkt.at

auf Facebook teilen twittern