Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

E-Carsharing FLUGS

E-Carsharing FLUGS

Ziele/Ideen

Ein Auto kostet Geld. Die Anschaffung ist im Vergleich zum Unterhalt inzwischen der geringere Kostenanteil. Das Verhältnis zwischen Kosten und Nutzung steht in vielen Fällen in keiner wirtschaftlichen Relation. Gezahlt wird für das Stehen und weniger fürs Fahren. Das Carsharing ist eine Lösung, um das Auto effektiver auszulasten sowie eine wirtschaftliche Option anstatt eines Zweitwagens, insbesondere für Kurzstrecken. Es soll eine flächendeckende und sozialverträgliche Mobilitätsalternative sein, die Lücken in der allgemeinen und privaten Verkehrsinfrastruktur deckt. Neben dem reinen Fortbewegungsgedanken kommt bei FLUGS noch der Umweltaspekt hinzu: Dank Elektroantrieb entsteht kein Schadstoffausstoß, das Auto ist CO2-neutral und schont daher die Umwelt. Wird außerdem Strom aus regenerativen Quellen genützt, kommt das zusätzlich der Umwelt zugute. Davon profitiert auf mittlere und längere Sicht ganz Osttirol.

Kurzbeschreibung

Beim Projekt FLUGS handelt es sich um ein bezirksweites E-Carsharing in Osttirol. Im Gegensatz zu klassischen Carsharinganbietern werden ausschließlisch Elekroautos angeboten. Zum einen wird damit ergänzend zum öffentlichen Verkehr die Möglichkeit geboten, individuelle Wege mit öffentlich verfügbaren, emissionsfreien Fahrzeugen zu erledigen, weiter ermöglicht dies den Nutzern auch, persönliche und langfristige Erfahrungen mit Elektroautos zu sammeln. Diese Erfahrungen fließen in die Beschaffungsentscheidungen für eigene PKW ein und helfen, Vorurteile abzubauen.
In der ländlich strukturierten Region mit wenigen Ballungszentren ist ein Carsharing grundsätzlich schwierig umzusetzten. Trotzdem war es beim E-carsharing FLUGS vom Anfang an das Ziel, auch die dezentralen Gemeinden in den Randlagen zu erreichen. Durch das bezirksweite Angebot wird dem Kunden ermöglicht, an verschiedenen Orten (Wohnort, Arbeitsplatz, Einkaufstadt,...) ein vernetztes System zu nutzen.

Resultate

Mittlerweile verwenden fast 50 Nutzer das E-Carsharing regelmäßig. In den letzten Monaten werden 4.000 - 5.000 km pro Monat mit den vier E-Mobilen im Dienste des Carsharing zurückgelegt. Der erste FLUGS hat bereits knapp 25.000 km am Tacho.
Es wurde auch immer Wert darauf gelegt, dass es sich um ein wirtschaftlich selbsttragendes Projekt handelt, obwohl die Tarifgestaltung den Nutzern sehr günstige Möglichkeiten bietet.

Einreicher

Regionalenergie Osttirol Herr Manfred Gaschnig Kärntnerstraße 16/2 9900 Lienz regionalenergie-osttirol.at 0664 75004114 hackschnitzel@tirol.com

Partner

Regionsmanagement Osttirol: Beratung / Förderabwicklung

Energie-Tirol: Beratung