Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

E-Mobilitätsstrategie Osttirol 2030

E-Mobilitätsstrategie Osttirol 2030

Ziele/Ideen

In Osttirol kommt die Energie für Mobilität (privat wie öffentlich) zum überwiegenden Teil aus fossilen Quellen. Aufgrund der Rahmenbedingungen, die in Osttirol gegeben sind (geringe Bevölkerungsdichte, geografische Gegebenheiten), ist die Einführung eines attraktiven öffentlichen Verkehrssystems kaum finanzierbar. Um eine ökologisch und sozial zukunftsfähige Mobilität in Osttirol sicherzustellen, kommt daher der E-Mobilität eine besondere Bedeutung zu. Bisher wurden in der Region noch wenige Aktivitäten im Bereich der E-Mobilität gesetzt. Diese sollen durch eine Strategie vorangetragen werden.

Kurzbeschreibung

Die E-Mobilitätsstrategie Osttirol dient als Richtschnur für Gemeinden, Institutionen, Unternehmen und Private, dass der Umstieg der E-Mobilität in Osttirol bis 2030 koordiniert gelingt. Die Strategie soll eine positive Grundstimmung und einen Impuls erzeugen und den jeweiligen Akteuren in der Region eine Orientierungs- und Handlungsgrundlage bieten. Mit konkreten Maßnahmen kann die Umsetzung koordiniert gelingen, vorangetrieben und erleichtert werden. Missionstatement: Die E-Mobilitätsstrategie Osttirol 2030 stellt sicher, dass der Umstieg auf Elektromobilität in Osttirol vornehmlich im Bereich der Personenbeförderung rasch und koordiniert gelingt.

Resultate

Die E-Mobilitätsstrategie Osttirol wirkt sich im Besonderen positiv auf folgende Bereiche aus:
• Leistet einen wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz und zur Energieautonomie (Osttirol ist unabhängig von fossilen Brennstoffen, verbessert die Luftqualität im Bezirk)
• Bietet der lokalen Bevölkerung und dem Tourismus ein verbessertes-leistbares Mobilitätsangebot.
• Wirkt sich positiv in Bezug auf das Selbstbewusstsein und die Selbstwahrnehmung durch die lokale Bevölkerung aus (Stichwort: Innenmarketing).
• Der Marketingwert für den Tourismus erhöht und verdichtet sich – schlüssige Ergänzung zur vorliegenden Positionierung.
• Eine erhöhte regionale Wertschöpfung wird durch den Ausbau der E-Mobilität erzielt.

Einreicher

Regionsmanagement Osttirol Frau DI Nicole Suntinger Amlacherstraße 12 9900 Lienz www.rmo.at 04852 72820575 n.suntinger@rmo.at

Partner

Tourismusverband Osttirol: Mitwirkender im Erstellungsprozess

Nationalpark Hohe Tauern Tirol: Mitwirkender im Erstellungsprozess

Gemeinde Virgen : Mitwirkender im Erstellungsprozess

auf Facebook teilen twittern