Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Elektromobilitätskonzept für die Stadtgemeinde Baden bei Wien

Ziele/Ideen

Potenzial des Pedelecs in der Stadtgemeinde Baden durch Szenarienmodelle ermitteln
Potenzial verschiedener Ausleih- bzw. Vergabesysteme zu eruieren
Technolutionsmodell entwickeln bzgl. der derzeitig fördernden und hemmenden Faktoren
Standorte für Ausleihhubs eruieren
Zubringerverkehr zu öffentlichen Verkehrsmittel via Pedelecs gestalten
Arbeitsverkehr unter 7 km von Betrieb - Heim zu reduzieren

Kurzbeschreibung

Die Masterthesis beschäftigt sich mit der Elektromobilität und im Speziellen mit dem Potential des elektrountertützten Fahrrads (Pedelec) in der Stadtgemeinde Baden bei Wien. Das Thema wurde aufgrund seiner momentanen Relevanz in der Forschungslandschaft sowie seinem praktischen Bezug gewählt. Die Praxisnähe ergibt sich aus dem laufenden F&E-Projekt E-Pendler in Niederösterreich.
Die zentrale Fragestellung der Masterthesis beschäftigt sich mit dem Potential des Pedelec, den motorisierten Individualverkehr (MIV) zu ersetzen. Hierfür wurden 3 Szenarienmodelle erstellt, die sich mit dem Gesamtpotential, den Einnahmen aus einer neuen Parkraumorganisation und dem Potential des Pedelec im Pendelverkehr beschäftigen.

Resultate

Motorisierten Individualverkehr signifikant zu reduzieren
Durch das geeignete Einführungsmodell die Akzeptanz der Bevölkerung steigern

Einreicher

Frau Mag., MSc Anja Karlsson
A-1040 Wien

auf Facebook teilen twittern