Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

ELI - e-mobile Lösung für Kommunen

ELI - e-mobile Lösung für Kommunen
MUP technologies

Ziele/Ideen

Energiespeicher und Mobilität waren die Motivation-Initiatoren die ca. 2010 zur Entwicklung von ELI geführt haben. Die Fragestellungen für Anwendungen in Smart Cities, wie die dezentrale Energieproduktion für Smart Buildings durch die Integration von PV in Gebäudehülle oder die von emissionsfreier Citylogistik führten zu einer Überlagungen der Entwicklungen und damit zu hybriden Lösungen die einander bedingten. Die zur damaligen Zeit verfügbaren Lösungen waren sowohl für die Gebäude als auch für die einer zukunftstauglichen e-Mobilitäts-Lösung unzufriedenstellend! - Open-Minded Innovationsgeister fanden zueinander und schafften in einem 1. Schritt die Fragestellungen der gebäudeintegrierten Energieproduktion zu lösen und die so gewonnene Energie in Batterie-Systemen zu speichern - die Batterien stammten zu dieser Zeit aus den spärlich verfügbaren Systemen von e-mobilen Systemen und/oder aus gekoppelten Systemen von Mobiltelefonen. Im Filterprozess, welche Batteriesysteme am besten geeignet waren, konnte in einer F&E Kooperation mit der TU Wien ein Idee als proof-of-concept verfolgt werden, der im jahr 2011 zu einem 1. Prototypen führte, der zwar nur bedingt fahrtauglich war, aber alle Grundlagen systemisch vereinte. Auf diesen Grundlagen beruhend wurde 2012/13 entschieden im Rahmen eines kooperativen Start-up's die technologischen Synergien aus Energiespeichertechnik und Mobilität zu verbinden - Projekt ELI war geboren.

Kurzbeschreibung

Die Herausforderung war kommunale Nutzfahrzeuge mit Verbrennungskraftmotoren durch E-Fahrzeuge zu ersetzen. MUP, in Stallhofen hat ein 100 Prozent elektrisches Nutzfahrzeug der Zulassungskategorie N1 entwickelt, das in Kommunen sowie Smart Cities e-mobile Lösungen und elektrische Servicetechnologien wie zum Beispiel Müllentsorgung, Bewässerung, Logistik, etc. ermöglicht. Das Ergebnis ELI ist vier Meter mal 1,35 Meter mal zwei Meter groß, hat 20 Kilo-Wattstunden an Energie in eigener Batteriebox und 130 Kilometer CO2-neutrale Reichweite. Der Einsatz für Kommunen ist mit je einem Motor pro Achse zu einem Standard Vier-Rad-Antrieb flexibel. Damit ist ELI mit N1-Spezifikation und europäischer Straßenzulassung einzigartig. Nicht nur ELI als erstes österreichisches, CO2-neutrales e-Nutzfahrzeug ist einzigartig, sondern auch die innovative Produktionsstätte. Hier werden bis zu 1000 ELIs pro Jahr werden mit 100 Prozent Sonnenenergie aus Photovoltaik und Solarthermie produziert. Die soziale Nachhaltigkeit wurde durch die Inklusion von gehandicapten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an zwölf der 21 Arbeitsplätzen integriert.

Resultate

ELI wurde als "Game-Changerin" entwickelt, um den kommunalen Markt mit neuen e-mobilen Lösungen und e-Services zu versorgen. ELI bietet alle Lösungen für die Standard-Versorgung von kommunalen Einsätzen und mehr - hiezu zählen: Schneeräumung ein-/zweiseitig; Bürstenreinigung; elektrohydraulische Kopplungen via Geräteträger für kommunal-vorhandene Systeme; isothermer Kastenaufbau für Kühl- und Wärmetransporte; Planenaufbau; Dreiseitenkipper; Müllkipper; Hakenlader; Bewässerungsanlage mit Roboterarm; Streu- und Soleverteiler für Winterdienste; Offroad-Varianten; 4-Rad Standard - 2-Rad als Option; Rasenmäher; Vierradlenkung, sowie Speziallösungen wie: Tunnelbergefahrzeuge, el. Feuerwehr oder Safari-Personentransport - alle ELI-Systeme können bestehende fossil-betriebe Systeme in Kommunen substituieren und erlauben zusätzliche Dienste anzubieten - alle ELI-Systeme erlauben deutliche Reduktionen in Energiebereitstellung bzw. setzen die CO2-Emissionen auf Null (vorausgesetzt es wird Green Energie verwendet)! - In der Produktionsstätte von ELI wird durch das MUP-Energieproduktionssystem 100% dezentral produzierte Energie verwendet und darüber hinaus gespeichert und/oder eingespeist, d.h. das fossile Energie-Äquivalent von 50.000 Liter Heizöl wird nicht emittiert. Durch die erwirkte europäische Strassenzulassung kann ELI am gesamten europäischen angeboten werden und wird via Vertriebs- und Servicepartner vorerst in den DACH Staaten angeboten. Das Userkonzept, die Kabinennutzung von ELI wurde, obwohl in der N1-Nutzfahrzeugklasse platziert, als PKW-Qualität

Einreicher

MUP technologies GmbH
Herr Dr. Mario J. Müller
Innovationpark 3, 8152 Stallhofen
mj.mueller@fibag.at
05031410
 

auf Facebook teilen twittern