Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Energieeffizienz durch GPS-Ortungssysteme in Fahrzeugen

Ziele/Ideen

Die Ötztaler Verkehrsgesellschaft GmbH initiiert den Einbau von GPS-Ortungssystemen in 34 Fahrzeuge. Dadurch werden folgende Ziele verfolgt:
-Schutz des Klimas durch Reduktion der verkehrsbedingten CO2-Emissionen
- Luftreinhaltung durch Reduktion der verkehrsbedingten Luftschadstoffe

Kurzbeschreibung

Für den Gelegenheitsverkehr werden 16 Fahrzeuge ausgerüstet:
Für den Linienverkehr werden 18 Fahrzeuge ausgerüstet:

Resultate

Für den Gelegenheitsverkehr werden 16 Fahrzeuge ausgerüstet:
Die Disposition der Fahrzeuge wird um ein wesentliches erleichtert. So kann beim Eintreten einer Änderung, z.B. neuer Auftrag oder der Auftrag hat sich geändert, sofort reagiert werden und somit viele Leerkilometer eingespart werden. Dadurch wird der CO2 Ausstoß sowie der Treibstoffverbrauch verringert.

Für den Linienverkehr werden 18 Fahrzeuge ausgerüstet:
Anhand des Ortungssystems kann die Geschwindigkeit, Drehzahl sowie der Treibstoffverbrauch nachverfolgt werden. Fährt z.B. ein Fahrer immer über den zulässigen Drehzahlbereich, kann man ihn darauf aufmerksam machen, bzw. verwarnen. Wird dann diese Fahrweise auf eine wirtschaftliche verändert, verringert sich der Treibstoffverbrauch des Fahrzeugs, sowie der CO2 Ausstoß. Ein wirtschaftliches Fahren, kommt nicht nur dem Fahrzeug, sondern auch den Fahrgästen, den anderen Verkehrsteilnehmer und natürlich dem Betrieb selbst zu Gute.

Einreicher

Energieeffizienz durch GPS-Ortungssysteme in Fahrzeugen
Herr Mario Kreuzer
Ötztalstraße 2
6450 Sölden

+4367688355201
mario.kreuzer@oetztaler.at

auf Facebook teilen twittern