Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Errichten und Betreiben sicherer und geschützter Fahrradabstellanlagen

Ziele/Ideen

Die Förderung nachhaltiger und flächendeckend verfügbarer Mobilitätsangebote erfordert auch Angebote, die die Nutzung des eigenen hochwertigen Fahrrades ohne Verlust- und Schadensrisiken ermöglichen.
Je nach Bedarf verteilte und sichere Abstellplätze, die sich zurückhaltend aber selbstbewußt in das Umfeld einfügen, bieten RadfahrerInnen verbesserten Zugang zu wichtigen Zielen. Bei minimalem Platzbedarf von < 1 qm/ Rad können die sicheren Anlagen auf "Restflächen" von gerade 4 qm bis zu Anlagen mit 12 Stellplätzen und mehr oder kombiniert an unterschiedlichsten Standorten ohne Baumaßnahmen aufgestellt werden. Die Attraktivität von Stadträumen nimmt zu.
Ein kundenorientiertes Managementsystem bietet Übersichtlichkeit und einfache Nutzung und durch individuelles Versperren des Stellplatzes hohe Sicherheit.

Kurzbeschreibung

Direkt von Tür zu Tür macht die Wege kurz und schnell, die besondere Qualität und Überlegenheit des Fahrrades.
Ein flächendeckendes Netz von sicheren und witterungsgeschützten Fahrradabstellanlagen kann das besonders gut unterstützen:
Zielnahe Abstellmöglichkeit / hohe Dichte vieler kleiner Anlagen / hohe Dichte von Fahrrädern in der Anlage / Leichte Bedienbarkeit / Kompakte Maße und Sicherheit
Ein Elektronisches Systemmanagement ermöglicht Reservierung, vielfältige und kostengünstige Angebote, abgestimmt mit Gemeinden und Verkehrsträgern. Ziel sind Tagesmieten < € 1,- für registrierte SystemnutzerInnen mit Monatshöchstgrenzen. Dies ist auch abhängig von den Zielvorgaben der Stadt
An den Standort angepasste AbstellAnlagen und Managementlösungen machen das System universell einsetzbar

Weitere Potentiale der Fahrradmobilität werden ermöglicht:
Das digitale Management-system in Verbindung mit der geräumigen BOXX ermöglicht z.B.
Lastenrädersharing
Leihsysteme für Spezialräder, (Kinder-)Anhänger, Funbikes
Bikesharing durch den lokalen Radhandel/service (kooperativ oder solo)
bis hin zu Privat-Bike-Sharing (Rennrad, Touren-, Mountain-, Citybike, Pedelecs, Anhänger, Kindersitz)

Resultate

Raddepot Anlagen sind in Vorarlberg und Salzburg (noch ohne Managementsystem) aufgestellt, in der Seestadt Aspern steht eine Musteranlage mit elekronischem Schließsystem.
Für ein flächendeckendes System in Wien wird gerade das elektronische Managementsystem getestet. Ohne Stromanschluss und durch die Nutzung des Mobilphone als Datendrehscheibe können die kompakten Anlagen flexibel an Straßen, auf freien, kleinen "Restplätzen", unabhängig von der jeweiligen Anzahl der Stellplätze aufgestellt werden. Anlagen von 4 bis 12 sicheren u. geschützten Stellplätzen bei einer Grundfläche von 4 bis 12 qm ermöglichen ein breitgefächertes Abstellnetz, das sich unaufdringlich aber selbstbewusst in urbane Räume einfügt.

Einreicher

Raddepot S&E GmbH
Herr Wolfgang Enzinger
Währinger Str. 61 /2.02 61 /2.02
A- 1090 Wien

+43 69910946579
0699 10946579 enzinger@raddepot.at

auf Facebook teilen twittern