Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Extended Floating Car Data (XFCD) Mobilitätsregion Salzburg

Ziele/Ideen

Ohne intelligente Verkehrssteuerung droht vielen Megacitys inzwischen der Infarkt. Die optimierte Steuerung des Verkehrs ist somit eine der wichtigsten Aufgaben der künftigen Verkehrs- und Umweltpolitik in Europa. Um diese optimierte Steuerung zu realisieren, benötigen Länder und Kommunen Echtzeitdaten - Floating Car Data -, die helfen, den Verkehr verlässlich zu analysieren. Auf Basis dieser stets hochaktuellen Daten kann erstmals eine dynamische Verkehrslenkung durchgeführt werden, die intelligent auf das Verkehrsaufkommen reagiert und somit Megastaus minimiert bzw. vermeidet.
Staus, die in allen Volkswirtschaften immense Kosten verursachen und vermehrt zu ökologischen Problemen führen.

Kurzbeschreibung

Wer liefert die Echtzeitdaten? Die Autos selbst. Jedes Fahrzeug, das über die on-board-Unit ASG® verfügt, wird zum mobilen Sensor, der präzise Informationen an die Datenzentrale TrafficSoft® liefert. Aus der Vielzahl der Fahrzeuge entsteht ein flächendeckendes Datennetz, das die Straßen virtuell überzieht und eine zuverlässige Datenbasis liefert.
Die Übermittlung der Daten erfolgt - anonym - via Mobilfunk in einem gesicherten Netz. Ausschließlich verkehrsrelevante Daten wie Geschwindigkeit, Verbrauch oder Warnsignale werden aus den Fahrzeugen übertragen. Die Datenzentrale leitet die anonymen Daten an die jeweiligen „Nutzer" weiter, wie z.B. an Verkehrsmanagementzentralen oder Straßendienste.

Resultate

AUDIO MOBIL hat mit AMV® (Anonymous Management of Vehicle-real-time-information) eine Mobilitätsgrundlage entwickelt die nachhaltige Auswirkung auf Mensch und Umwelt haben wird. Im Zuge des Projekts XFCD Mobilitätsregion Salzburg wird unter anderem ein nachhaltiges und effizientes Mobilitätsmanagement konkurrenzlos günstig umgesetzt und eine Schonung von Umwelt und Ressourcen erreicht.
Berechnungen zeigen, dass Verkehrsteilnehmer bei 12.000 km pro Jahr, durch die intelligente Steuerung im Jahr rund 103 h Fahrzeit und rund 200 Liter Treibstoff einsparen können. Hinzu kommt, dass der fließende Verkehr weniger Emissionen produziert. Pro Auto im Jahr: -25 % CO2, -40 % Stickoxide, -25 % Feinstaub.

Einreicher

AUDIO MOBIL Elektronik GmbH
Herr Thomas Stottan
Audio Mobil Straße 5-7
A-5282 Ranshofen

+437722628200
thomas.stottan@audio-mobil.com

Partner

Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b. H.
Dr. Siegfried Reich

auf Facebook teilen twittern