Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Fahr Rad! Festwochen FESTIVELO

Fahr Rad! Festwochen FESTIVELO
Lukas Hämmerle

Ziele/Ideen

Ziel war es, eine positive Grundstimmung für eine fahrradgerechte Stadt- und Raumentwicklung zu schaffen und Lustenaus Bevölkerung zu motivieren, aufs Fahrrad umzusatteln. Damit das ambitionierte Ziel der Lustenauer Radverkehrsstrategie, den hohen Fahrradanteil von derzeit 22 Prozent auf 30 Prozent bis 2030 zu steigern, erreicht werden kann.

Kurzbeschreibung

Lustenau hat den Corona-Sommer 2020 zu einem besonderen gemacht und zum österreichweit einzigartigen Festival der Radkultur eingeladen: Den Fahr Rad! Festwochen FESTIVLO. Rund um die internationale Ausstellung „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“ des Deutschen Architekturmuseums DAM wurde ein hochkarätiges Programm mit Rad.Kino-Vorführungen und Musik, mit Fahrradparade, der Initiative Radeln ohne Alter, Vorträgen, Reiseberichten, einer Mountainbike-Tour, Workshops, Historischen Radrundfahrten oder Ausfahrten ins Ried kuratiert. Mit 30 Veranstaltungen in sechs Wochen, immer mit Bewirtung, hat Lustenau die Fahrradkultur hochleben lassen. Highlights waren die Festival-Eröffnung mit einem Live-Stream vom Eröffnungstalk mit hochgeschätzten Gästen wie Bundesministerin Leonore Gewessler oder Vorträge mit Fahrradaktivisten und Verkehrsexperten wie Ole Kassow aus Copenhagen, Heinrich Strößenreuter aus Berlin oder Alec Hager aus Wien. 

Resultate

Verortung Lustenaus als Vorzeige-Fahrradgemeinde, Einladung zu Konferenzen, Presseanfragen, Aufbruchstimmung und Motivation in der Bevölkerung und in der Verwaltung. Zum Beispiel wird derzeit ein Fahrradspielplatz in Lustenau installiert, die weltweite Initiative "Radeln ohne Alter" hat durch den Besuch von Gründer Ole Kassow weitere unterstützende Gemeinden gefunden, Lustenau konnte für Seniorinnen und Senioren und Mobilitätseingeschränkte die innovative und inklusive Förderung für Dreiräder und andere Spezialräder einführen. Das FESTIVELO war auch ein Motivationsfaktor zur Umsetzung des flächendeckenden Temporegimes mit Fahrradstraßen und Begegnungszonen.

Einreicher

Marktgemeinde Lustenau
Frau Mag. Carina Niedermair
Rathausstraße 1, 6890 Lustenau
carina.niedermair@lustenau.at
05577 8181-5004

www.lustenau.at

Partner

vai Vorarlberger Architekturinstitut: Betreuung und Vermittlung der Wanderausstellung "Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt"

DAM Deutsches Architekturmuseum Frankfurt: Konzeption der Wanderausstellung "Fahr Rad! ..."

auf Facebook teilen twittern