Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Fahrrad2Go

Ziele/Ideen

Ziel von Fahrrad2Go ist, der Bevölkerung eine einfache, sichere und verlässliche Verknüpfung von Linienbus und Fahrrad anzubieten. Die Rolle des ÖPNV im Gefüge der Verkehrsträger soll gestärkt und dessen Attraktivität als Alternative zum Autoverkehr ausgebaut werden.
Ein Klimaschutzkonzept des Rems-Murr-Kreises hat offen gelegt, dass für Wege unter 5 km große, nicht erschlossene Potentiale zur Verlagerung von PKW-Fahrten auf umweltfreundliche Verkehrsträger bestehen. Fahrrad2Go will diese Potentiale heben. So wird ein wichtiger Beitrag für die immer wichtiger werdende Multimodalität geleistet sowie CO2-Emissionen vermeiden und der Klimaschutz gefördert.

Kurzbeschreibung

Fahrrad2Go präsentiert eine innovative Lösung für die Mitnahme von Fahrrädern im täglichen Linienbusverkehr. Das Projekt endet nicht mit einer Konzeption am „Reißbrett“, sondern liefert ein funktionsfähiges und praxisgetestetes Produkt, das im Linienbusbetrieb eingesetzt wird.
Mit im Rahmen des Projekts Fahrrad2Go komplett neu entwickelten Fahrradhalterungen im Bus und einem hydraulisch absenkbaren Fahrradheckträger können nun bis zu 10 Fahrräder mit einem Linienbus befördert werden.
Möglich wurden diese Neuentwicklungen durch die enge, gemeinsame Zusammenarbeit des Rems-Murr-Kreises mit dem Busunternehmen Omnibus-Verkehr Ruoff und der Fachhochschule Esslingen.

Resultate

Nach einem Jahr problemlosem Betrieb kann für Fahrrad2Go ein positives Zwischenfazit gezogen werden. Das Ziel einer „einfachen, sicheren und verlässlichen Fahrradmitnahme im Linienbus“ wird mit den neu entwickelten Halterungssystemen zu 100 % erfüllt.
Fahrrad2Go bietet sich für den Buslinienverkehr in hügligem Gelände zur Nachfragesteigerung an. Vom Schüler über Berufstätige bis hin zum Freizeitnutzer.
Die Vernetzung von Fahrrad und Linienbus ist benutzerfreundlich lösbar. Die Verladung der Fahrräder ist unproblematisch, eine Hilfestellung des Fahrpersonals kaum notwendig. Konflikte zwischen Fahrgästen mit Fahrrad und den übrigen Nutzern sind komplett ausgeblieben.

Einreicher

Landratsamt Rems-Murr-Kreis
Herr Jörg Walter
Alter Postplatz 10
D-71328 Waiblingen

+497151/501-1377
j.walter@rems-murr-kreis.de

Partner

Jochen Biesinger Omnibus-Verkehr Ruoff GmbH