Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Fahrradfreundliche Straße - Hasnerstraße

Ziele/Ideen

Verdoppelung des Radfahranteils in Wien auf 10% bis zum Jahr 2015, mehr Präsenz von RadfahrerInnen im Straßenraum, um die Akzeptanz durch andere VerkehrsteilnehmerInnen zu erhöhen. Da "Fahrradstraßen" in der STVO Novelle 2011 nicht verankert wurden und eine neuerliche Novellierung nicht absehbar ist , wurde seitens der Stadt Wien ein eigenes Modell einer "fahrradfreundlichen Straße" entwickelt. Ziel des Projekts ist eine weitgehende Bevorrangung und Komfortverbesserung der Hasnerstraße, die primär RadfahrerInnen zugute kommt.

Kurzbeschreibung

Die derzeit vorhandenen baulichen Anlagen werden derart umgebaut, dass die Hasnerstraße komfortabel und sicher befahren werden kann. Die Vorrangsituationen werden in Hinblick auf weitgehende Bevorrangung der NutzerInnen der Hasnerstraße abgeändert. Dies erfolgt durch Neufestlegung der Verkehrsmaßnahmen.

Resultate

Deutliche Verbesserung der intensiv genutzten Hasnerstraße für RadfahrerInnen in Hinblick auf rasches und sicheres vorwärtskommen und Steigerung des Split Level

Einreicher

Stadt Wien, MA 28
Herr Dipl.-Ing. Bernhard Engleder
Lienfeldergasse 96
1170 Wien

+43 1 4000 49600
post@ma28.wien.gv.at

Partner

Bezirksvorstehung für den 16. Bezirk
Bezirksvorsteher Prokop

auf Facebook teilen twittern