Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Flächenhaftes Carsharing-Stellplatzkonzept der Stadt Freiburg

flaechenhaftes-carsharing

Ziele/Ideen

Carsharing macht es möglich, ohne eigenen Pkw-Besitz ein vollständiges Mobilitätsangebot zu haben. Die reduzierte Anzahl von privaten Pkws ergibt Vorteile für die Umwelt, für die Lebensqualität in urbanen Straßenräumen sowie soziale Vorteile durch Senkung von Lebenshaltungskosten des städtischen Wohnens.

Für ein attraktives Carsharing-Angebot sind Stellplätze im öffentlichen Straßenraum erforderlich.

Verfolgt wurde ein ehrgeiziges Ziel: Die flächenhafte Versorgung des größten Teils der Einwohner Freiburgs in fußläufiger Entfernung mit einer Carsharing-Station.

Das Projekt wurde ein großer Erfolg: Inzwischen sind 68 Carsharing-Stationen in Freiburg mit ca. 200 Carsharing-Fahrzeugen eingerichtet. Das Carsharing-Angebot wurde entscheidend verbessert.
 

Kurzbeschreibung

Seit vielen Jahren besteht in Freiburg - wie auch in anderen Städten - das Problem, dass vor allem im innerstädtischen Bereich keine geeigneten Stellplätze für Carsharing-Fahrzeuge gefunden werden können. Die Ausweisung im öffentlichen Straßenraum scheiterte bislang in Deutschland an einer fehlenden gesetzlichen Grundlage. Die Stadt Freiburg hat deswegen in einem innovativen Projekt eine besondere rechtliche Methode zur Sicherung einer großen Anzahl von Stellplätzen angewandt: ein stadtweiter "Bebauungsplan Carsharing" ermöglichte die rechtssichere Einrichtung von festen Carsharing-Stellplätzen.
Grundlage für den Bebauungsplan war ein stadtweites Carsharing-Konzept, das systematisch und in großer Anzahl Carsharing-Stellplätze für alle Stadtteile des inneren Stadtgebiets vorsieht.

 

Resultate

Die bislang erfolgten Resultate übertreffen die Erwartungen. Bereits in der ersten Realisierungsphase werden 68 der insgesamt 134 Carsharing-Stationen eingerichtet und mit insgesamt 200 Fahrzeugen von Carsharing-Anbietern bestückt. Die Stationen sind 2 bis 6 Fahrzeuge groß. Mit dem Projekt wurde Carsharing deutlich attraktiver, da besser sichtbar und erheblich besser erreichbar. Die Gesamtanzahl an Carsharing-Fahrzeugen und auch die Nutzerzahlen haben sich erhöht. Der eingesetzte finanzielle Aufwand von ca. 150.000 Euro ist vergleichsweise gering.

Einreicher

Stadt Freiburg
Garten- und Tiefbauamt
Herr Dr. Peter Schick
Berliner Allee 1
D-79114 Freiburg i. Br. Freiburg i. Br.

+49-761-201-4681
peter.schick@stadt.freiburg.de

Partner

-