Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

FREE - Freizeit und Eventverkehre mit intermodal buchbaren Elektrofahrzeugen

Ziele/Ideen

Die voranschreitende Festivalisierung stellt vor allem kleine und mittelgroße europäische Städte vor neue Herausforderungen. Dies trifft auch auf die Stadt Kassel mit ca. 200.000 Einwohnern zu. Das Attribut "Nachhaltigkeit" erfährt bei Veranstaltungen und damit verbundenen touristischen Angeboten eine immer stärkere Bedeutung. Die Nutzung des ÖPNV sowie umweltfreundlicher Angebote im Individualverkehr stoßen auf großes Interesse. Auf Reisen sind die Nutzungs-Hemmschwellen niedriger als im Alltag. Zur Implementierung von E-Mobilität in das individuelle Mobilitätsportfolio bieten sich daher Freizeit- und Eventverkehre an.
Ziel des Projekts ist es, integrierte, auf Elektro-Fahrzeugen basierte Mobilitätsangebote für Besucher von Freizeitzielen und Veranstaltungen zu entwickeln, umzusetzen und zu evaluieren. Dies bezieht sich auf die auf die Verkehrsmittel E-Pkw, E-Bus und Pedelec inkl. Ladeinfrastruktur sowie auf den gesamten Mobilitätsprozess, von der Information bis zur Buchung.

Kurzbeschreibung

Die Basis für dieses Mobilitätskonzept ist der regionale ÖPNV welcher die Anreise zu Hotels und Sehenswürdigkeiten mit Tams und Bussen ermöglicht. Dazu wurde zwei Jahre ein E-Bus im Netz der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft erprobt. Vor Ort sind die teilnehmenden Hotels als Partner in einem bestehenden Carsharing-System organisiert, sodass die Nutzer nicht Mitglied in diesem System werden müssen, sondern die E-Fahrzeuge von den Hotels vermittelt bekommen. Der Verleih von Pedelecs ist ebenfalls in Kooperation mit Hotels organisiert. Die Ladeinfrastruktur wurde zu einem flächendeckenden Netz ausgebaut. Der Zugang zu diesen Angeboten wird durch integrierte und barrierearme Ticketlösungen sichergestellt. Dies ermöglicht den unkomplizierten Zugang zu allen Ladesäulen in der Region Nordhessen.
Die Kombination von Tourismus und Elektromobilität ermöglicht es Besuchern E-Fahrzeuge auszuprobieren und zu entdecken. Hinzu kommt der flächendeckende Ausbau der grundlegenden Ladeinfrastruktur.

Resultate

Insgesamt konnten mit dem Elektrocarsharing ca. 142.000 gefahrene Kilometer und über 2500 Verleihvorgänge erreicht werden. Durch die damit verbundene positive Entwicklung des Kostendeckungsgrades, wird FREE auch nach der Projektlaufzeit (09/2016) als Tourismus-Marke in der "Grimmheimat Nordhessen-Marke" langfristig etabliert werden.

Bei der Erprobung des Elektrobus wurde die technische Einsetzbarkeit nachgewiesen und mögliche Ansätze für einen wirtschaftlichen Betrieb aufgezeigt. Der E-Bus erreichte eine Laufleistung von ca. 1.500 km pro Monat mit hochgerechneten Gesamtkosten von 280.000 € auf 84.000 Fahrplankilometer. Dies entspricht ca. 1/3 der Gesamtkosten eines herkömmlichen, vergleichbaren Fahrzeugs.

Das flächendeckende E-Bike-Netz wird wirtschaftlich betrieben.

Die Nutzung der Ladesäulen ist entweder kostenfrei, oder kostet monatlich 7,50€. Ein einheitliches Tarifmodell befindet sich in Entwicklung, um die Ladeinfrastruktur langfristig betreiben zu können.

Einreicher

Regionalmanagement Nordhessen GmbH
Herr Manuel Krieg
Ständeplatz 13
D-34117 Kassel

+49 561 97062-28
krieg@regionnordhessen.de

Partner

Markus Kollig Kasseler Verkehrs- Gesellschaft AG