Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Freiraum statt Stellplatzchaos , Gestaltung St. Bartholomäus-Platz, 1170 Wien

Ziele/Ideen

Schaffung eines flexibel-nutzbaren Platzes statt eines Parkplatzes,
Verbesserung der Verkehrslösung, Beibehaltung bestehender Funktionen (Straße, Zufahrt zum Platz – Müll, PKW, Einsatzfahrzeuge, einige Stellplätze)
Umsetzung der Ansprüche der verschiedenen NutzerInnen (angrenzende Schulen, Kirche, Passanten, temporärer Markt, etc…)
Verbesserung der Verkehrssicherheit, vor allem für zu Fuß Gehende
Verbesserung der Aufenthalts- und Gestaltungsqualität des öffentlichen Raums

Kurzbeschreibung

Aus dem bislang als Parkplatz genutzten Kirchenvorplatz in Wien entstand ein qualitätsvoller, städtischer Freiraum. Die Planung basiert auf dem Ergebnis aus einem Bürgerbeteiligungsverfahren (2005).
Die Zeitgemäße Gestaltung betont die Gesamtheit des Platzraumes, akzentuiert mit einer besonderen Pflasterung.
Zentrale Gestaltungselemente sind Laubbäume, Pflanzenschalen und Sitzbänke.
Ein modernes Beleuchtungskonzept erhellt den St.-Bartholomäus-Platz und hebt die Fassade der Kirche hervor.
Ein Niveauausgleich mit Stufen vor der Kirche und die Anhebung der Fahrbahnen im gesamten Projektgebiet erleichtern die Möblierung bei Veranstaltungen.
Der temporäre Markt erhält eine zeitgemäße Infrastruktur.

Resultate

endlich Platz: freies Kirchenvorfeld bietet Raum für verschiedenste Nutzergruppen: SchülerInnen, Pfarre (Hochzeiten, Taufen), AnrainrerInnen, temporärer Markt, Veranstaltungen (Bezirksfestwochen, Konzerte, etc)
erhöhte Verkehrssicherheit: klare Verkehrsführung am Platz schafft gute Sichtbeziehungen zwischen FußgeherInnen und PKW-LenkerInnen, Übersichtlichkeit anstatt ungeordnetem Stellplatzchaos, Anhebung der Fahrbahnen im gesamten Projektgebiet und ein neuer Schutzweg
Barrierefreie Gestaltung im gesamten Projektgebiet und barrierefreie Zugänglichkeit zur Kirche
schönes historisches Ambiente erhält attraktive Gestaltung - eine Qualität, die nun erlebbar ist.

Einreicher

Architekt Huber ZT-GmbH
Herr Architekt DI Timo F. Huber
Effingergasse 10
A-1160 Wien

+43 1/489 42 32
office@huber-zt.at

Partner

Bezirksvorstehung für den 17. Bezirk
BV Dr. Ilse Pfeffer, Dkfm. Werner Sogl

auf Facebook teilen twittern