Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Fritz-Imhoff-Park

Ziele/Ideen

Umwandlung von bestehenden Verkehrs- und Bauflächen zu Grünflächen.
Verknüpfung von neuen Aufenthaltsqualitäten im Freiraum mit der Erhaltung bestehender Wege für Fußgeher und Radfahrer .
Qualitätsvolle Freiraumgestaltung zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und des Wohn- und Arbeitsumfeldes als Beitrag zu einer Stadt der kurzen Wege
Nutzungsangebote für verschiedene Bevölkerungsgruppen und Beseitigung von Nutzungsbeeinträchtigungen


Kurzbeschreibung

Vergrößerung eines innerstädtischen Miniparks von 2.400m² auf 4.400 m² durch den
Umbau von Straßenflächen und als Parkplätzen zwischengenutzten Bauparzellen.
Unterstützung des Sicherheitsgefühls durch verbesserte Sichtbeziehungen und Beleuchtung
Umsetzung von Chancengleichheit (gender mainstreaming und Barrierefreiheit) als wesentliche Gestaltungsgrundsätze.
Schaffung einer Parkanlage, in der die Entwicklungsgeschichte des Ortes ablesbar ist.

Resultate

Der Park wurde im Juni 2009 eröffnet und von der Bevölkerung sehr gut angenommen.
Der Fritz-Imhoff-Park wurde 2010 in der Kategorie Straßenräume mit dem Österreichischen walk-space AWARD ausgezeichnet.

Einreicher

Karl Grimm Landschaftsarchitekten
Herr Dipl.-Ing. Karl Grimm
Mariengasse 13/2
A-1170 Wien

+43 1 4891018
office@grimm.co.at

Partner

Stadt Wien, Bezirk Mariahilf
Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann