Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

ÉGALITÉplus - Ein gleichberechtigter Alltag im Verkehrsgeschehen – Quantifizierung von mobilitätsbeeinträchtigten Personengruppen

Ziele/Ideen

Aufbauend auf die Identifikation von Personengruppen, die potentiell gefährdet sind in ihrem Mobilitätsverhalten eingeschränkt zu sein, zielt das Projekt ÉGALITÉplus auf Beschreibung und Messung dieser Einschränkungen, die Quantifizierung der betroffenen Personengruppe und die Entwicklung von Maßnahmen und Handlungskonzepten zur Überwindung von Ungleichheiten im Zugang zum Verkehrssystem mit dem Ziel der gleichberechtigten Teilhabe am sozialen Leben ab.

Kurzbeschreibung

Aufbauend auf eine Literaturanalyse und Fokusgruppen wurden 15 potentiell betroffenen Personengruppen identifiziert. In einer quantitativen Untersuchung wurde das derzeitige Mobilitätsverhalten der Zielgruppen, die subjektive Wahrnehmung der individuellen Mobilitätsdefizite, aktuelle Lösungsstrategien und gewünschte Hilfestellungen untersucht. Über Einstellungsfragen und Mobilitätskennziffern aus österreichweiten Verkehrserhebungen wurden die gruppenspezifischen Mobilitätsdefizite abgeschätzt. Mit der Erhebung von Wertesegmenten wurde ein neuer Weg beschritten, Handlungsunterschiede und den Umgang mit gegebenen Mobilitätsbedingungen zu erklären.

Resultate

Basierend auf Daten der amtlichen Statistik und den Befragungsergebnissen wurde der Anteil an der Bevölkerung Österreichs (> 9 Jahre) abgeschätzt, der sich in seiner Mobilität eingeschränkt fühlt: 25% leicht, 10% mäßig und 3% stark. Es wurden Informationen zum Mobilitätsverhalten, zu Problemen, deren Auswirkungen auf die Teilhabe am sozialen Leben und deren Bewältigung sowie nutzerbezogene Hilfsmittelwünsche erhoben, die eine Ableitung von bedarfsorientierten universellen und zielgruppenspezifischen Maßnahmen erlaubten.

Einreicher

Institut für Verkehrswesen, Universität für Bodenkultur Wien
Frau Dipl.-Geogr. Tina Uhlmann
Peter Jordan-Straße 82
A-1190 Wien

+431476545305
Tina.Uhlmann@boku.ac.at

Partner

Prof. Jens Dangschat Fachbereich Soziologie (ISRA), Department für Raumentwicklung, Infrastruktur und Umweltplanung, Technische Universität Wien

auf Facebook teilen twittern