Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Green Mountainbike Weltcup Schladming-Planai

Ziele / Ideen:
- Umweltgerechte und nachhaltige Sportveranstaltung, die sozial verträglich und ökonomisch erfolgreich ist.
- Vermeidung des individuellen Pkw-Verkehrs im Anreiseverkehr sowie vor Ort
- Förderung des Radverkehrs
- Start eines Bewusstseinsbildungsprozesses – „weg vom Auto hin zum Rad“ und „mehr Wege zu Fuß“

Kurzbeschreibung:
- Auf Grund der geringen Entfernungen im Stadtzentrum von Schladming kam das Verkehrskonzept der kurzen Wege zur Anwendung.
- Fast alle relevanten Wege konnten im Sinne des Umweltgedankens innerhalb von maximal zehn Minuten zu Fuß oder fünf Minuten mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.
- ÖBB-Kombiticket: Durch eine Kooperation mit den ÖBB war die Anreise zum Event um bis zu 60 Prozent ermäßigt. Zusätzlich gab es beim Erwerb des Kombitickets zehn Prozent Ermäßigung auf die Tagespässe oder den Drei-Tagespass um 15 Euro.
- Der Weg vom Bahnhof zum Veranstaltungsgelände wird zu Fuß, per Rad oder per Rikscha zurückgelegt.
- Von der Stadtgemeinde wurde während der gesamten Veranstaltung die Gratisnutzung des Citybusses angeboten.
- Einsatz von Rikschas für Shuttledienste innerhalb von Schladming, Bahnhof - Stadion – Stadtsaal - Innenstadt.

Resultate:
• CO2 Vermeidung
• 205.335 Pkw-Kilometer wurden dadurch eingespart.
• Die Weltcuprennen haben gezeigt, dass der Mountainbike-Weltcup als Katalysator für die Entwicklung des Radtourismus in der Steiermark gesehen wird und sich auch positiv auf die regionale Wirtschaft auswirkt. Ständig steigende Besucher- und Beherbergungszahlen sind der beste Beweis dafür.
Einreicher:
ASVÖ Mountainbike Schladming
Obmann Werner Madlencnik
Coburgstraße 53
A-8970 Schladming
+43/664/3380490
wm@lactat.at
www.mountainbike-weltcup.at
Partner:
ÖBB