Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Große helfen Kleinen: Von der Schulwegbegleitung zum Buddy-Projekt - Buddys mit Herz helfen mit Herz

Ziele/Ideen

Sozialkompetenz ist nicht nur für die gewaltfreie Bewältigung des Schulalltags wichtig, sondern trägt auch zur gesunden Persönlichkeitsentwicklung der uns anvertrauten Jugendlichen bei und stellt heute mehr denn je eine von Gesellschaft und Wirtschaft geforderte Fähigkeit dar. Das Buddy-Projekt ist damit unter der Prämisse "füreinander da sein - aufeinander achten - miteinander lernen" ein nachhaltiges Programm zur Förderung sozialen Lernens und zur Stärkung der Persönlichkeitskompetenz, mit dem unsere Kinder und Jugendlichen zu einem verantwortungsvollen und gewaltfreien Miteinander hingeführt werden. So lernen sie früh, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Zum Beispiel sind die Auswirkungen der Schulwegbegleitung nachhaltig spürbar und öffentlichkeitswirksam. Unsere Schulwegbuddys sind zugleich als Vorbilder für Jung und Alt im Straßenverkehr unterwegs. Außerdem trägt das Buddy-Projekt aktiv zu einem förderlichen Lern- und Arbeitsklima an unserer Schule bei.

Kurzbeschreibung

DAS PROJEKT wurde 2000 unter dem Titel "Große helfen Kleinen: SchulwegbegleiterIn - machst du auch mit?" begonnen, später weiterausgebaut und besteht bis auf einige Jahre Unterbrechung bis heute. Alle angehenden Buddys werden in einer zweitägigen Grundausbildung (Teambildungs-,Sozialkompetenz- und Kommunikationstraining) und fortlaufenden Trainingseinheiten bzw. einer Zusatzausbildund als StreitschlichterIn auf ihre Aufgaben vorbereitet. So begleiten SchülerInnen der 4. Klasse NMS nach einer polizeilichen Einschulung SchulanfängerInnen von ihrer Wohnung zur Volksschule und beugen damit einem erhöhten Verkehrsaufkommen vor der Schule bzw. einer Gefährdung der Kleinen im Straßenverkehr vor.
Sie engagieren sich als Klassenbuddys für die Kinder der 1. Klassen an der NMS, als Lernbuddys (im klassenübergreifenden Unterricht, schul. Tagesbetreuung, Freizeit), Pausenbuddys (bewegte Pause, Jausenverkauf, ...), Bibliotheksbuddys, Erste-Hilfe-Buddys, Eventbuddys (zB Schulhausführg.), MediatorIn.

Resultate

Das Projekt "Große helfen Kleinen: SchulwegbegleiterIn..." wurde im Jahr 2000 mit dem Mobilitätspreis ausgezeichnet. Mit dem Aufbau eines erweiterten Buddy-Projektes wurde dieses darin integriert und nach 5 Jahren Unterbrechung im Schuljahr 2016/17 wieder aufgenommen und fortgeführt.
Das Projekt erfuhr sowohl in der Schule wie auch in der Öffentlichkeit große Anerkennung.
Zwischen 25 und 35 SchülerInnen beteiligen sich freiwillig am Buddyprojekt.
Das Verkehrsaufkommen vor der Volksschule wurde merklich reduziert.
Das Arbeits-.und Lernklima an der Schule änderte sich spürbar.

Einreicher

Neue Mittelschule Zirl Frau Elisabeth Leis Am Anger 14, 6170 Zirl e.leis@tsn.at 0676-3723722http://www.hs-zirl.tsn.at/hs-zirl/

Partner

NMS Zirl: Organistation und Umsetzung des Buddy-Projektes, Ausbildung der Buddys