Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Gut-Geh-Raum der Schule Schendlingen in Bregenz mit Film

Gut-Geh-Raum der Schule Schendlingen in Bregenz mit Film

Ziele/Ideen

Die Landeshauptstadt Bregenz hat durch den Neubau der Schule Schendlingen eine Volks- und eine Mittelschule 2017 zusammengeführt. Die Schüleranzahl hat sich durch diese Zusammenlegung von Volks- und Mittelschule von 300 auf 600 Schülerinnen und Schüler verdoppelt.

Noch vor dem Neubau ergab eine Mobilitätsanalyse für die dort ansässige Volksschule:
- Kapazitätsengpässe im Bereich MIV (Parkplätze, Elterntaxis)
- Kapazitätsengpässe im Bereich ÖV (Haltestellenfläche)
- allgemein schmale Straßen- und Gehsteigverhältnisse
- geringes Mobilitätsbewusstsein der Beteiligten
 

Kurzbeschreibung

Um ein Verkehrschaos, verursacht durch Elterntaxis, bei einer doppelten Schüleranzahl durch einen Neubau der Schule Schendlingen in den Griff zu bekommen, wurde der "Gut-Geh-Raum" als Hardware Maßnahme und der Film "Selbstständig zur Schule" als Software Maßnahme entwickelt. Unsere Ziele waren: Ein sicheres Umfeld für jedes Kind. Ja zum Gehen, zu Fahrradfahren und Busfahren. Nein zu Elterntaxis.

Resultate

Kein Verkehrschaos zu Schulbeginn und Schulende.
Das Projekt bietet den Schülerinnen und Schülern ein sicheres Umfeld und den Nachbarn ein ruhigeres Wohnumfeld.

Einreicher

Amt der Landeshauptstadt Bregenz Frau Petra Dominguez Rathausstraße 4, 6900 Bregenz petra.dominguez@bregenz.at 05574/410 4503 0664/614 1082 www.bregenz.gv.at

Partner

Amt der Vorarlberger Landesregierung: Koordination der Kooperationspartner "Selbstständig zur Schule"