Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Hinweistafeln zur Bewußtseinsbildung für autofreie Fortbewegung im Ort

Ziele/Ideen

Es soll das Bewusstsein gestärkt werden, dass jeder EINZELNE Bewohner, egal ob jung oder alt, groß oder klein, seinen Beitrag zum Klimaschutz und zu weniger CO2-Emissionen leiste kann, etwas für die Gesundheit und bessere Lebensqualität tun kann; … und zwar durch "zu Fuß gehen" oder "mit dem Fahrrad fahren"!

Kurzbeschreibung

An 10 ausgewählten Standorten im Gemeindegebiet wurden Informationstafeln aufgestellt. Auf diesen Informationstafeln ist der jeweilige Standort (zB. Feuerwehr, Sportplatz, Spielplatz, Gemeindeamt etc.) kurz beschrieben und eine Übersichtskarte des Wegenetzes dargestellt. Auf der Übersichtskarte sind die Standorte farbig markiert und die jeweilige Entfernung zu den anderen 9 Standorten angegeben. Die Entfernung ist nicht in METERN, sondern in MINUTEN angegeben. Das heißt, dass man auf einen Blick sieht, wie viele Minuten man zB. zu Fuß vom Gemeindeamt bis zur Feuerwehr braucht! Es wird verdeutlicht, wie schnell man eigentlich zu Fuß oder mit dem Fahrrad von Standort "A" nach Standort "B" kommt. Die Tafeln sind so gestaltet, dass Sie ein weithin sichtbares Merkmal im Straßenraum darstellen und daher von Jedermann/-frau gesehen wird, der mit offenen Augen durch den Ort geht. Langfristig sollen die Bewohner von Spillern öfter auf das Auto verzichten und ortsinterne Wege bzw. vor allem kurze Wege ohne CO2-Ausstoß zurücklegen.

Resultate

Das Projekt der Hinweistafeln zur Bewußtseinsbildung für autofreie Fortbewegung im Ort hat sich aus dem Bürgerbeteiligungsprojekt "Mein...dein...UNSER SPILLERN" heraus entwickelt. Der Arbeitsgruppe ist wichtig, dass die Bewohner das ohnedies schon hohe Verkehrsaufkommen nicht noch durch kurze Fahrten mit dem Auto zusätzlich belasten! Ein weiterer wichtiger Punkt war die Finanzierung. Die Arbeitsgruppe hat sich 2 Jahre intensiv mit der Abwicklung und der Gestaltung der Hinweistafeln beschäftigt. Letztendlich konnte die Hinweistafeln mit Sponsorengeldern angeschafft werden und die Gemeinde musste lediglich die Aufstellung organisieren. Der GROSSE GEWINN für Spillern liegt darin, dass sich Vereine (zB. Sportverein), Schüler und auch Beschäftigte (zB. Gemeindebedienstete) vermehrt für Fahrradfahren oder zu Fuß gehen entscheiden. Jeder kann einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz leisten, wenn er das Auto stehen lässt und auf das Eltern-Taxi verzichtet. Außerdem ist Bewegung gesund.

Einreicher

Marktgemeinde Spillern
Frau Helga Sablik
Stockerauer Straße 33
A-2104 Spillern

+43226680255
helga.sablik@inode.at

Partner

Arch. DI Anita Mayerhofer Architekturbüro DI Anita Mayerhofer