Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

hub, die Mitfahrzentrale der Zukunft

Ziele/Ideen:
Durch organisierte Fahrgemeinschaften können die Verkehrsströme, vorallem im Pendlerverkehr, effizient und relativ einfach vermindert werden. Einerseits kann so jeder Einzelne Kosten sparen, andererseits können die Umweltbelastungen durch Autos verringert werden, schlußendlich Energie und versiegelte Flächen eingespart werden.

Kurzbeschreibung:
Autos werden organisiert besser ausgelastet und stellen so eine Brücke zwischen motorisiertem Individualverkehr und öffentlichem Personen Nahverkehr dar. Um dies zu erreichen wird eine Mobilitätszentrale errichtet, die an strategischen Punkten die Pendler direkt anspricht und verschiedene Aufgaben im Bereich Mobilität und Verkehr übernimmt.

Resultate:
Durch Befragung von Bekannten und Betroffenen (Pendelnden) konnte die Notwendigkeit einer Alternative zu motorisiertem Individualverkehr und öffentlichem Personennahverkehr bestätigt werden. Grundsätzlich ist die Akzeptanz bei der Bevölkerung durchaus vorhanden, einen solchen Dienst zu beanspruchen, wenn sie den Eindruck haben, abgesichert zu sein!Einreicher:
Yvonne Raffeiner
A-1150 Wien
auf Facebook teilen twittern