Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Hybridbus-Einsatz in Vorarlberg

Ziele/Ideen

Die ÖBB-Postbus GmbH hat vom 17.-20. Juni 2009 einen Hybridbus im Vorarlberg Unterland präsentiert. Damit sollte den Auftraggebern, aber auch den Fahrgästen eine Variante zum Dieselbus vor Ort im Testeinsatz vorgestellt werden. Ziel der Aktion war die Sensibilisierung der Bevölkerung für dieses Thema.

Kurzbeschreibung

Am 17. Juni 2009 wurde der Hybridgelenksbus im Rahmen einer Pressekonferenz den Medien und Auftraggebern vorgestellt. Nach der Pressekonferenz wurde der Bus auf der fahrgaststarken Linie zwischen Höchst und Bregenz eingesetzt. Vorangegangen ist eine optimale Motor- und Getriebeabstimmung speziell auf das bekannt gegebene Einsatzgebiet durch den Fahrzeughersteller, die Fa. Solaris aus Polen; nur so konnte das Fahrzeug optimal in Betrieb genommen werden. Von besonderer Bedeutung war auch die Einschulung der Lenkenden, da es für die optimale Wirksamkeit des Hybridmotors von besonderer Bedeutung ist, dass vorausschauend gefahren wird.

Resultate

Fahrgäste lobten die tollen Fahreigenschaften des Busses. Nach jedem Einsatztag wurde eine genaue Verbrauchsmessung durchgeführt. Der Minderverbrauch gegenüber einem konventionellen Dieselbus lag täglich zwischen 12 und 14 Litern (= 22-25 Prozent). Die Testergebnisse wurden an die Auftraggeber bekannt gegeben und dort zustimmend zur Kenntnis genommen. Eine Bestellung von Hybridbussen, sobald 12-Meter-Modelle verfügbar sind, ist zu erwarten.

Einreicher

ÖBB-Postbus GmbH, Regionalmanagement Vorarlberg
Herr Gerhard Mayer
Senderstrasse 20
A-6922 Wolfurt

+436646173750
gerhard.mayer@postbus.at

auf Facebook teilen twittern