Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

HYDRASTRA

HYDRASTRA
TLG-001 2020 johann gruber-schmidt

Ziele/Ideen

Es werden mit dem Projekt Herausforderungen gelöst:
• Stoffliche Umwandlung von Reststoffen zu wasserstoffreichen chemischen Trägern
• Homogenisierung von Reststoffen ( recycling )
• Erzeugung eines regelbaren Synthesegases in sehr hoher Qualität, das fermentiert werden kann
• Hocheffiziente Speicherung und Lagerung von Wasserstoff
• Fermentierung von Synthesegas in Bioreaktoren

Kurzbeschreibung

Die Projektidee umfasst die stoffliche Verwertung von Reststoffen zu einem in der Konzentration von Kohlendioxid, Kohlenmonoxid und Wasserstoff regelbares, flexibles Synthesegas zu erzeugen, dass im ersten Schritt zu höherwertigen Alkoholen ( Butanol, Hexanol ) fermentiert wird, und im 2. Schritt eine Dehydration zu Dibutylether und Dihexylether durchzuführen. Bei diesen höherwertigen Ether kann in sehr hohem Anteil Wasserstoff gespeichert werden. Dieser Wasserstoff kann mit Onboard Wasserstoffgeneratoren einfach und rasch in großen Mengen bei Anwendungen zur Verfügung gestellt werden.

Resultate

Umweltverträglichkeit:
• Nullemission in der Produktion
• Nullemission in der Anwendung
• Verwertung von Reststoffen
Sozialer Mehrwert
• Der so erzeugte „grüne“ und „blaue“ Wasserstoff ist sehr günstig ( < 2 EUR /kg )
• Die Speichermedien sind einfach lagerbar, robust und stabil in der Qualität
• Die Speichermedien haben einen sehr hohen Anteil an Wasserstoff
• Die Vielseitigkeit der Anwendung in der Energieversorgung, im Transport

Einreicher

GS Gruber-Schmidt
Herr johann gruber-schmidt
Theresiengasse 47 3, 1180 Wien
johann.gruber-schmidt@chello.at
0043 678 122 4352
0043 678 122 4352
www.gs-gruber-schmidt.at

Partner

Die Denkwerkstatt: Transport, Logistik, Verteilung

Asset Aces: Wohnbau, Urbaner Bau

INNO REC : Reycling von Reststoffen

auf Facebook teilen twittern