Wir verwenden Cookies um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Integration des Werksverkehr der Vorarlberger Illwerke AG in den öffentlichen Personennahverkehr im Montafon.

Ziele/Ideen:
Integration des Werksverkehr der Vorarlberger Illwerke AG in den öffentlichen Personennahverkehr im Montafon.


Kurzbeschreibung:
Der bestehende Werksverkehr war unbefriedigend in der Auslastung, sehr kostenintensiv und hatte wegen des ungenügenden Fahrplanangebots nicht die erforderliche Akzeptanz bei den Mitarbeitenden. Zusätzlich gab es etliche Parallelverkehre zu bestehenden öffentlichen Personennahverkehrslinien.
Das neue Konzept bietet ein wesentlich breiteres Fahrplanangebot an, dadurch wird die Attraktivität für die Mitarbeitenden gesteigert, die Akzeptanz erhöht und Kosten gespart.
Als größter Arbeitgeber im Montafon leisten die Vorarlberger Illwerke AG zudem einen deutlichen Beitrag zum Umweltschutz und zur Erreichung der wichtigsten Ziele des Projekts "Zukunft Montafon".
An der Realisierung, welche eingehende Planungen voraussetzten, waren Vertreter der Vorarlberger Illwerke AG, die Verkehrsverbund Vorarlberg GmbH, der Stand Montafon und die Montafonerbahn AG beteiligt.

Resultate:
Die Umstellung erfolgte per 1. Juni 2006. Über die gewonnenen Ergebnisse kann erst nach einigen Monaten insbesondere nach dem Winter 2006/2007 abschließend berichtet werden. Die Umstellung wurde mit den Mitarbeitern und den Belegschaftsvertretern abgestimmt und ist auf eine sehr positives Echo gestoßen.
Es wird geschätzt, dass pro Jahr etwa 50.000 Kilometer an Busstrecke eingespart wird. Zusätzlich sind Einsparungen durch die Nichtbenutzung von Privatfahrzeugen zu erwarten.Einreicher:
Vorarlberger Illwerke AG, Ing. Werner Netzer, IS
A-6780 Schruns
info@illwerke.at
+43/5556/701
www.illwerke.at
auf Facebook teilen twittern